Am 12. Mai 2018

Voguing: TRUTH OR DARE

Filmscreening und Voguing Ball

Veranstalter Gartenbaukino | PLENVM Ninja & @voguinginvienna

Termine

Gartenbaukino und PLENVM Ninja & @voguinginvienna präsentieren:

Filmscreening MADONNA: TRUTH OR DARE im Gartenbaukino und anschließend "EAT SLAY LOVE" Voguing Ball im Gartenbaukino Foyer

Filmbeginn: 21:00 
Einlass Voguing Ball: 22:30
Beginn Ball: ca. 23:00

Preise:
Nur Film: 9€ (Tickets reservieren oder kaufen über oberen Button links)
Nur Ball: 15€ (Tickets an der Abendkassa)
Kombiticket: 18€ (Tickets reservieren oder kaufen über unteren Button links)

Tickets können natürlich auch per Telefon (01/512 2354), Mail (kino(at)gartenbaukino.at) reserviert oder an der Abendkassa gekauft werden.

MADONNA: TRUTH OR DARE
Ein Film von Alek Keshishian
USA 1991, 115 min, OV

Mit Madonna, Warren Beatty, Donna DeLory, Niki Harris

Die Dokumentation, die Pop-Superstar Madonna rund um ihre Blond Ambition-Tournee im Jahr 1990 am Zenith ihrer Karriere begleitet, hat wegen ihres (vermeintlich) intimen Charakters für einigen Wirbel gesorgt. Madonna ließ die Kamera praktisch zu allen Zeiten zu und erlaubte somit, auch sehr private Szenen zu filmen (Drei ihrer Tänzer verklagten sie später deswegen). Viele Fans schätzten aber gerade diesen offenen und offensiven Umgang vor allem mit der Homosexualität des Großteils der Tänzer - zur damaligen Zeit, am Höhepunkt einer ersten großen AIDS-Welle, keine Selbstverständlichkeit. 

Und so kann der Film auch abseits der Live-Show-Mitschnitte mit einigen Szenen aufwarten, die im kollektiven popkulturellen Bewusstsein ihre Spuren hinterlassen haben: Madonna, wie sie mit ihrem damaligen Freund Warren Beatty wegen der dauernd anwesenden Kameras streitet, Madonna, wie sie beim truth-or-dare-Spiel an einer Flasche einen Blowjob vollführt, Madonna, wie sie nach einem Treffen mit Kevin Costner vorgibt, kotzen zu müssen. Alles in allem ein großer Spaß.


Voguing Ball
EAT SLAY LOVE

»Eat Slay Love« is back for the third time – und zum ersten Mal im Gartenbaukino, das gemeinsam mit PLENVM Ninja & @ voguinginvienna DAS Wiener Voguing Event 2018 inszeniert! Drei Judges – sechs Kategorien – darunter: VIRGIN VOGUE, RUNWAY, BEST DRESSED, VOGUE FEM! Eat Slay Love is gonna be one hell of a show!


Was ist Voguing nochmal genau?

Voguing, das war der Tanz der meist männlichen homo- und transsexuellen Afroamerikaner während der 1960er Jahre in Harlem. Von der Gesellschaft mehrfach marginalisiert, gründeten sie sogenannte Houses, die vielen auch als Ersatzfamilie dienten, und organisierten Bälle, um eine glanzvolle Welt zu imitieren, die ihnen verschlossen war. 

In den 1980er Jahren entwickelte sich daraus ein Tanzstil, der sich durch seine typisch streng linearen und rechtwinkligen Arm- und Beinbewegungen in Anlehnung an Posen und Körperhaltungen von Models auszeichnete. Die Bezeichnung stammt entsprechend von der gleichnamigen Modezeitschrift Vogue. Zu den Beats von House-Musik wird immer wieder rhythmisch innegehalten, die Pose zählt, bis in die Mimik. 

Der Tanz kam 1989 durch die Single-Veröffentlichung "Deep in Vogue" von Malcolm McLaren, den Song "Vogue" von Madonna aus dem Jahr 1990 sowie die Dokumentarfilme PARIS IS BURNING von Jenny Livingston und MADONNA: TRUTH OR DARE im Mainstream an.

Ein Voguing Ball beinhaltet immer auch einen Wettbewerb, bei dem in verschiedenen Kategorien um die Gunst der Zuseher, aber vor allem auch der Judges, die die Performance bewerten, gebuhlt wird.

Links

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP