Am 28. Mai um 19:30

VIS VIENNA SHORTS 2019

Kurzfilm-Festival-Eröffnung im Gartenbaukino

Veranstalter

Termine

Mit einem couragierten Programm und rund 300 außergewöhnlichen Filmen geht das internationale Kurzfilmfestival VIS Vienna Shorts ab 28. Mai in seine 16. Ausgabe. In vier Wiener Innenstadtkinos werden an sechs Tagen die größten Talente und aufregendsten Experimente des vergangenen Jahres gezeigt. 

Bei den Wettbewerben im Stadtkino geht es um die Chance auf Oscars und Europäischen Filmpreis; im Filmmuseum geben sich der deutsche Videokünstler Bjørn Melhus, die deutsche Dokumentaristin Alex Gerbaulet und der österreichische Shooting-Star Anna Vasof die Ehre; und im Burg Kino werden nicht nur eingeladene Programme aus Dänemark, Kroatien und England zum Fokus “Courage!” gezeigt, sondern auch die preisgekrönten Filme des vergangenen Jahres. Und wer es trashig, gruselig oder erotisch mag, darf sich auf die Late Night freuen. Empfehlung!


Die Festival-Eröffnung findet wieder im Gartenbaukino statt. 

Wir bereisen die Welt und die sieben Weltmeere / und alle sind wir auf der Suche nach etwas. Auf der Suche nach unserem Platz im Leben (oder im Kinosaal). Auf der Suche nach Zerstreuung. Oder auf der Suche nach Inspiration, nicht zuletzt bemüht zugeschriebene Rollen zu hinterfragen und aufzubrechen. Der Auftakt zu VIS 2019 – mit sechs Filmen und einer Hommage an Agnès Varda – wirft einen rhythmischen, humorvollen und couragierten Blick auf die Welt und reist ab und an in die Vergangenheit, um die Gegenwart besser zu verstehen und die Zukunft leuchtender zu machen.

TICKETS

TICKETS für die Eröffnung gibt es ausschließlich HIER über NTRY zu kaufen!

Pressestimmen

“international eines der wichtigsten Kurzfilmfestivals überhaupt”

orf.at
 

“at once sexy, disquieting and hilarious” 

Sight & Sound


“das Hochamt des kurzweiligen Kinogeschehens” 

APA


“the perfect opportunity to indulge in cinematic ADHD” 

Metropole


“im Grunde sind Kurzfilme Alpha und Omega des Kinos” 

Die Presse

Links

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP