JAMES BOND. 60 JAHRE. 16 FILME.

MOONRAKER

1. August 2022

GB 1979
126 min, OV, 4K

Regie Lewis Gilbert
Drehbuch Christopher Wood
Kamera Jean Tournier
Schnitt John Glen
Musik John Barry
Darsteller Mit Roger Moore, Lois Chiles, Michael Lonsdale, Richard Kiel

Termine

Als die Raumfähre Moonraker entführt wird, wird Agent 007 zu deren Hersteller Hugo Drax geschickt, um Nachforschungen anzustellen. Bond folgt den Hinweisen, die ihn zunächst nach Venedig führen, wo er Drax' Labor entdeckt, in dem ein hochgiftiges Nervengas hergestellt wird, und dann nach Rio, wo er sich mit der CIA-Agentin und Astrophysikerin Holly Goodhead zusammentut. Auf Schritt und Tritt werden sie auf Drax' Befehl von Jaws, dem Beißer, angegriffen. Bond begibt sich in den Dschungel, um die Quelle des Nervengases zu finden, entdeckt aber stattdessen, dass Drax mehrere Raumfähren mit Paaren starten lässt, die in seiner geheimen Raumstation Zuflucht finden sollen. Drax plant, Kapseln mit tödlichem Nervengas zur Erde zu schicken, um die menschliche Rasse zu vernichten und sie später mit seiner Herrenrasse perfekter körperlicher Exemplare neu zu besiedeln. Ein Trupp US-Marines kommt in einem Shuttle an und besiegt Drax' Männer in einer Laserschlacht, während Bond und Dr. Goodhead das tödliche Gas aufspüren und zerstören. 

Im Auftrag Ihrer Majestät und im Dienste der Menschheit schlägt sich 007 diesmal also im Weltraum mit den Bösen herum. Nachdem Kinohits wie STAR WARS und CLOSE ENCOUNTERS OF THE THIRD KIND einen weltweiten Science-Fiction-Boom ausgelöst hatten, musste auch James Bond 1979 ins All. 

Das hielt ihn aber nicht davon ab, weiterhin tüchtig Champagner zu süffeln - allerdings wechselte er die Marke, was Auswirkungen auf die reale Geschäftswelt hatte: da er statt Dom Perignon nun Bollinger trank, kam man bei der Firma Bollinger mit der Produktion nicht mehr nach, weil die Nachfrage plötzlich enorm anstieg... Wie schön, dass jeder Bond-Film seine eigenen schönen Trivia-Stories hervorbringt...

Beißer, der furchterregender nahezu unverwundbare Riese mit übermenschlicher Körperkraft, der mit einem Gebiss aus Edelstahl Ketten, Stahlseile oder Eisenstangen durchbeißen kann, kommt auch in MOONRAKER wieder vor. Seine Figur kam in THE SPY WHO LOVED ME so gut beim Publikum an, dass er auch in diesem Film auftreten durfte. Er ist der einzige Gehilfe eines Bond-Gegenspielers, der zum einen in zwei Bond-Filmen mitspielt und zum anderen überlebt.

Cooles Gadget? Die Luftkissengondel in Venedig, genannt "Bondola".

Verleih

Park Circus

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

#kinodenktweiter

Die Umwelt- und Nachhaltigkeits-Initiative des Gartenbaukinos.
Lesen Sie mehr...

TOP