MUSICALS! | 2.2. und 11.2.

THE BAND WAGON

Ein Film von Vincente Minnelli

USA 1953
111 min, OV

Regie Vincente Minnelli
Drehbuch Betty Comden, Adolph Green, Alan Jay Lerner
Kamera Harry Jackson
Schnitt Albert Akst
Musik Arthur Schwartz & Howard Dietz
Darsteller Fred Astaire, Cyd Charisse, Oscar Levant, Nanette Fabray, Jack Buchanan

Termine

MUSICALS! - Große Musical-Klassiker auf der großen Leinwand

Ein weiteres formidables Vehikel für die große Kunst des Fred Astaire, der hier immerhin schon 54 Jahre alt war: Die Karriere des alternden Tänzers, Entertainers und Bühnenstars Tony Hunter scheint am absteigenden Ast zu sein. Seine Autoren-Freunde Lester und Lily Marton schreiben ihm ein neues Stück auf den Leib, das ihm das erhoffte Comeback bescheren soll. Doch der angeheuerte Regisseur inszeniert die leichte Komödie als "anspruchsvolles", ernstes Theater, das den "Faust"-Stoff neu interpretiert. Auch die Verpflichtung der jungen, schönen, klassisch ausgebildeten Ballerina Gaby Gerard verunsichert Tony und bringt Unruhe in die Produktion. Die Premiere in einer Kleinstadt ist ein Flop.

Doch nach ersten Animositäten fangen Tony und Gaby an, sich gut zu verstehen, und während Tony die Produktion in die Hand nimmt und wieder zum Unterhaltungsstück umarbeitet, verlieben sich die beiden ineinander. Ihre Liebe gestehen sie sich beim Happy End, nachdem die Show am Broadway ein Hit wird. Mit "That's Entertainment" und "Dancing in the Dark" brachte auch dieser Astaire-Film wieder zwei Hits hervor, die Klassiker werden sollten.

   

Pressestimmen

Sorry, the beloved "Singin' in the Rain" isn't the finest of the legendary MGM musicals. "The Band Wagon'' has better music, better dances, better direction, more lavish sets and costumes and a wittier script (by the same writers).

New York Post

The musical becomes a frenetic meditation on pop art versus high art, coming down hard on the side of the former.

Chicago Reader

The whole point about THE BAND WAGON, and one which sometimes makes people underrate it, was the way everything seems to mesh so seamlessly - almost effortlessly, in fact. And the more you look at it, the more perfect it seems.

The Guardian

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!
Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP