NACHTBLENDE

NACHTBLENDE
Spätvorstellungen am Wochenende

An ausgewählten Wochenendnächten wird im Gartenbaukino die Nachtblende aufgezogen und sichtbar gemacht, was sich im Dunkeln verbirgt. Von Klassikern des Horrorkinos über schrullige Kultstreifen zu obskuren Nischenfilmen - Irritationen und Sensationen, passend zu später Stunde und großer Leinwand.

Für den Inhalt verantwortlich: Norman Shetler, Julian Stockinger, Martina Genetti. Texte: Julian Stockinger, Martina Genetti

FRÜHJAHR 2024: WITCHES AND STITCHES

“The witch isn’t necessarily who you think she is. The witch is undoubtedly the magical woman, the liberated woman, and the persecuted woman, but she can also be everywoman.” (Kristen J. Sollée)

Von der rachsüchtigen und blutsaugenden Dämonin über die pagane Heilerin bis hin zur queeren Rezeption eines Teenage-Rebellion Klassikers: Die fünfte Nachtblende-Staffel widmet sich der ambivalenten Filmfigur der Hexe, die als groteske Zuspitzungen stereotyper Geschlechterbilder, als Symbol für jahrhundertelange Unterdrückung weiblicher Macht oder als Identifikationsfigur für feministische Kämpfe auch dazu einlädt, sich eigenen Ängsten zu stellen.

Kuratiert von Martina Genetti und Julian Stockinger.

Aktuell

Samstag
murdering_the_devil_01.jpg

MURDERING THE DEVIL

Ein Film von Ester Krumbachová - Nachtblende: WITCHES AND STITCHES | Vorfilm: HANSEL AND GRETEL von Tim Burton