DARK WATERS

DARK WATERS
Ein Film von Todd HaynesUSA 2019126 min eOmdU

Teil der Special Reihe TODD HAYNES, AMERICAN FILMMAKER

Termine
Tickets kaufen Ticketes kaufen
Tickets

* € 10,50.-
* nonstop Kinoabo gültig
* Kino von Welt Abos gültig

Er kenne seine Großmutter, sagt der Farmer, der von der Scholle am Rande der Kleinstadt in die hochpreisige Anwaltskanzlei in der Metropole stapft und verlangt, dass Robert Bilott sich seinen Fall gefälligst einmal ansehe. Bilott ist ein guter Christenmensch und auch er stammt aus bescheidenen Verhältnissen, also fährt er hin und schaut und was er sieht gefällt ihm gar nicht. Bilott ist ausserdem pflichtbewußt und gründlich und hartnäckig, und so kommt es, dass seine Kanzlei sich mit dem Chemieriesen DuPont anlegt, der das Wasser und das Erdreich und die Menschen seit Jahrzehnten bereits mit Rückständen des Wundermittels Teflon vergiftet. David gegen Goliath ist gar kein Ausdruck.

A tale of the horrors caused by capitalism and how it empowers people into other avenues of corruption...
NME

Das Drehbuch zu DARK WATERS beruht auf einer 2016 im New York Times Magazine erschienenen Reportage von Nathaniel Rich; zum Zeitpunkt der Publikation währten die juristischen Auseinandersetzungen bereits 19 Jahre. Es handelt sich bei der Haynes‘schen Dramatisierung also keineswegs nur um einen schlichten Gerichtsthriller; vielmehr vollzieht sich darin die überaus bittere Erkenntnis, dass Land und Leute Spielbälle der international operierenden Großkonzerne sind und die (noch) demokratischen, politischen Strukturen korrupt und unfähig, sich aus deren Würgegriff zu befreien.

Wer will kann darüberhinaus ein Komplementärstück zu SAFE sehen: dort das Auftreten diffuser körperlicher Wirkungen aus scheinbar heiterem Himmel, hier die mühselige und kleinteilige Entdeckung von Ursachen unter tief hängenden Wolken. Neben der Sicherheit, mit der Haynes den komplex ausufernden Stoff im Griff behält und sein Publikum durch die langwierige Geschichte führt, beeindruckt vor allem Mark Ruffalo (der den Film mitproduziert hat) in der Rolle Bilotts. Ruffalo verzichtet auf alles Flamboyante, um, wie es scheint, Bilott als graue Maus im schlecht sitzenden Anzug zu entwerfen. In den steckt er sodann, faszinierend unauffällig, einen nahbaren Menschen mit Rückgrat und Charakter. Und dieser Mensch kann jede:r sein.

(Text: Alexandra Seitz)

In DARK WATERS, Todd Haynes bathes his audience in pure terror like very few other directors could.
The Independent