OPPENHEIMER (70mm)

Oppenheimer
Ein Film von Christopher NolanUSA/GB 2023180 min OV 70mm
Termine
Tickets kaufen Ticketes kaufen
Tickets

* Normalpreis € 14.-
* Kino von Welt-Abos gültig (€ 2,50.- Aufpreis)
* nonstop Kinoabo NICHT gültig - bei Vorlage des Abos Ermäßigung auf € 9,50.-

Nominierungen: 13

Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller, Bester Nebendarsteller, Beste Nebendarstellerin, Beste Kamera, Bester Schnitt, Bestes adaptiertes Drehbuch, Beste Filmmusik, Bestes Szenenbild, Bestes Kostümdesign, Bestes Make-up und beste Frisuren, Bester Ton

„Die Welt wird sich an diesen Tag erinnern“, beginnt J. Robert Oppenheimer die Ansprache, die er vor den Mitarbeitern des Manhattan Project und ihren Angehörigen hält. Sie haben sich versammelt, um Erfolg ihrer gemeinsamen Anstrengungen zu feiern. Wenige Stunden zuvor kam im Radio die Nachricht, dass über Hiroshima und Nagasaki die Atombomben abgeworfen wurden, an deren Entwicklung sie drei Jahre lang in Los Alamos gearbeitet haben.

Der Physiker will zu bedenken geben, dass es noch zu früh ist, die Folgen des Ereignisses abzuschätzen, aber seine Worte werden vom Applaus der Menge verschluckt. Für seinen nächsten Satz erntet er noch lauteren Beifall : „Den Japanern hat es nicht gefallen!“ Oppenheimer, das zeigen Nolan und sein Hauptdarsteller Cillian Murphy eindrucksvoll, ist ein Charismatiker, der Menschen überzeugen und führen kann. Die Siegesfeier in Los Alamos müsste eigentlich zur Stunde seines größten Triumphs werden, aber sie verwandelt sich brüsk in ein Inferno. Schlagartig wird Oppenheimer heimgesucht von Schreckensbildern der Opfer, die er zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht kennen, aber erahnen kann. Die Haut der Menschen löst sich in Fetzen von ihren Körpern, er tritt auf eine verkohlte Leiche, deren Torso unter seinem Fuß zerbricht.

OPPENHEIMER is the best, most important film of this century.
Paul Schrader

OPPENHEIMER ist Nolans großes Epos der Ambivalenz. Sein Titelheld ist Idealist und Opportunist in einer Person: ein Visionär, der erst von Ehrgeiz und dann von Schuldgefühlen zerfressen wird. Auf dem Film lasten die Schwere eines außerordentlichen Lebens und die Widersprüche einer ganzen Epoche. Der Physiker hat nicht nur eine neue Waffe geschaffen, sondern eine neue Welt. Behände, in rauschhaftem Tempo erzählt Nolan die Geschichte dieses amerikanischen Prometheus; kinetisch bezwingend und technisch auf höchstem Niveau - wiederum ganz ohne computergenerierte Effekte! Diesen Film trägt er schon lange in sich. Oppenheimers Entdeckung, dass bei der Kernspaltung eine Umkehr der Strahlung stattfinden kann, Stand Pate für die Grundidee von TENET.

Text: Gerhard Midding

In Kooperation mit movie-hunters.com

Oppenheimer
This is a film with intelligence, purpose and historic value.
Observer