IT'S A MAD, MAD, MAD, MAD WORLD

IT'S A MAD, MAD, MAD, MAD WORLD
Ein Film von Stanley KramerUSA 1963159 min OV

Teil der Special Reihe SCHINKEN

Nach 15 Jahren wird "Smiler" Grogan aus dem Gefängnis entlassen. Bei seinem letzten Überfall hat er stolze 350.000 US-Dollar erbeutet und in einem sicheren Versteck im kalifornischen Naturpark Santa Rosita deponiert. Nachdem er seine Strafe abgesessen hat, will er nun endlich die Früchte seiner Arbeit ernten und das Leben genießen. Doch mit seinem halsbrecherischen Fahrstil kommt er nicht weit: Auf einer kurvenreichen Straße verliert Grogan die Kontrolle über sein Auto und stürzt einen Abhang hinunter.

Die herbeieilenden Autofahrer, die den Unfall beobachtet haben und helfen wollen, können nichts mehr für ihn tun. Mit seinem letzten Atemzug beschreibt der sterbende Grogan den Ort, wo er damals die Beute versteckt hat. Eine rasante, turbulente und absurd witzige Suche nach dem Schatz des Verstorbenen beginnt...

Stanley Kramer ließ seinem Oscar-prämierten, hoch politischen Film JUDGMENT AT NUREMBERG diese ernüchternde Untersuchung amerikanischer Habgier in Form einer für ihn komplett untypischen, durchgedrehten Komödie folgen – ein verrückter Film voller Slapstick, schräger Einzeiler und halsbrecherischer Stunts, ein erheiterndes Epos der Albernheiten.

Der enorme Erfolg von AROUND THE WORLD IN EIGHTY DAYS, in dem gut 50 bekannte Schauspieler:innen mitwirkten und der den Oscar für den besten Film des Jahres 1956 gewann, löste in Hollywood einen regelrechten Trend zu überlangen, mit großen Stars gespickten Filmen mit riesigem Budget aus. Die Studios wollten damit dem beliebter werdenden Fernsehen Paroli bieten und wieder mehr Zuschauer:innen in die Kinosäle locken. Das brachte Hits wie THE LONGEST DAY mit John Wayne und Henry Fonda oder teure Flops wie THE GREATEST STORY EVER TOLD, die Verfilmung der Lebensgeschichte Jesu, von George Stevens hervor.

Es hatte aber nur einen einzigen, misslungenen Versuch einer Komödie von epischer Länge gegeben, als Stanley Kramer, der für die Regie von "Problem"-Dramen bekannt war, beschloss, etwas zu unternehmen, von dem er versprach: „This will be the comedy to end all comedies“.

IT'S A MAD, MAD, MAD, MAD WORLD erfüllte Kramers hochgestecktes Ziel vielleicht nicht ganz, aber diese überdimensionale Hommage an den Slapstick ist nach wie vor ein Meilenstein, weil sie mehrere Generationen brillanter Komikerlegenden aus dem Varieté, dem Radio, dem Fernsehen und dem Kino zusammenbringt, von denen viele die am besten geschriebenen und einprägsamsten Rollen bekamen, die sie je gespielt haben.

Nur wenige Filme aus den 1960er Jahren haben noch heute eine so große und leidenschaftliche Fangemeinde – aber bei weitem nicht alle Kritiker waren über die Jahre so angetan von Kramers Komödie. Allerdings: Sich darüber zu beschweren, dass MAD WORLD übertrieben und überwältigend ist - wie es seine Kritiker im letzten halben Jahrhundert getan haben -, geht am Thema vorbei: Der Film ist gerade wegen seines enormen Ausmaßes und Kramers Entschlossenheit, die ultrabreiten Bilder des Kameramanns Ernest Laszlo immer wieder mit geliebten Komikern zu füllen, die alle das tun, was sie am besten können (und versuchen, sich gegenseitig in den Schatten zu stellen), urkomisch und unvergesslich.

It's a comic's field day. We haven't seen such a salute to the gift of lunacy for decades.
New York Herald Tribune

Aktuell im Gartenbaukino

Aktuell

Heute
psycho-1960-3.jpg

PSYCHO

Ein Film von Alfred Hitchcock - Nachtblende: CREEPY PEEKS

Morgen
sisters02.jpg

SISTERS

Ein Film von Brian De Palma - Nachtblende: CREEPY PEEKS

Morgen
Morgen
poor_things_2.jpg

POOR THINGS

Ein Film von Yorgos Lanthimos - ab 25. Jänner 2024

Morgen
erwarte_05_filmgarten.jpg

DO NOT EXPECT TOO MUCH FROM THE END OF THE WORLD

Ein Film von Radu Jude - ab 23. Februar 2024 im Gartenbaukino

Montag
poor_things_2.jpg

POOR THINGS

Ein Film von Yorgos Lanthimos - ab 25. Jänner 2024

Montag
erwarte_05_filmgarten.jpg

DO NOT EXPECT TOO MUCH FROM THE END OF THE WORLD

Ein Film von Radu Jude - ab 23. Februar 2024 im Gartenbaukino

Dienstag
erwarte_05_filmgarten.jpg

DO NOT EXPECT TOO MUCH FROM THE END OF THE WORLD

Ein Film von Radu Jude - ab 23. Februar 2024 im Gartenbaukino