Am 3. Oktober 2018 um 18:30 im Gartenbaukino

WEAR IT RIGHT

#kinodenktweiter x dariadaria

Veranstalter Gartenbaukino

Termine

Fast Fashion, Fair Fashion, Nachhaltiger Konsum, Close the circuit. Schlagworte, die uns im Alltag ständig begegnen und hinter denen viele Fragen stehen, die jeden und jede betreffen. Denn so selbstverständlich Konzepte wie Nachhaltigkeit, Regionalität und Bio bei Lebensmitteln Einzug in die Köpfe gehalten haben – so wenig selbstverständlich ist dieses Thema immer noch bei den Kleidern, die wir täglich tragen.

Das Gartenbaukino hat sich für die nächste #kinodenktweiter Veranstaltung - der Nachhaltigkeitsinitiative des Kinos - mit der Bloggerin und Aktivistin dariadaria alias Madeleine Alizadeh zusammengetan um sich dem Thema Fair Fashion, bzw. Nachhaltigkeit in der Mode zu widmen. Die Veranstaltung stellt Fragen rund um Modekonsum, nachhaltige Möglichkeiten und Alternativen sowie die Frage nach einem Kreislauf in der Modewirtschaft. 

Mit dem Film THE TRUE COST, der dieses Thema rund um den Globus behandelt und spannende Fakten aufzeigt sowie interessante ProtagonistInnen zu Wort kommen lässt, beginnt der Abend. Anschließend wird Madeleine Alizadeh ihre brennendsten Fragen an Expertinnen und Experten richten, die sich mit den Themen Material, faire Arbeit und Produktionsbedingungen sowie dem Schließen des Kreislaufs: Pflegen - Wiederverwenden - Recyclen beschäftigen und interessante und überraschende Einblicke geben können.

Nach dem Programm im Kinosaal erwarten die Gäste einige Initiativen und Informationsstände im Foyer, die sich mit den verschiedenen Teilaspekten des komplexen Themas beschäftigen; und es gibt die Möglichkeit; mit den Gästen und SpeakerInnen ins Gespräch zu kommen.

Programmdetails

Filmscreening – THE TRUE COST
Mode, Marken und Milliarden – Regisseur Andrew Morgan dokumentiert seinem Film die ausbeuterische Prozesskette der Kleidungsindustrie, sowie Initiativen und ProtagonistInnen die es anders machen.


Podiumsdiskussion – ASK THE RIGHT QUESTIONS
Nach dem Filmscreening wird Madeleine Alizadeh (dariadaria) ihre brennendsten Fragen an Expertinnen und Experten richten. Die vier zentralen Grundfragen des Abends bilden gleichzeitig den Kreislauf eines Kleidungsstücks ab und können uns dabei helfen, zu einem nachhaltigen und bewussten Umgang mit Fashion zu finden. 

When to buy? – Kaufentscheidung, aber sinnvoll!
What is it made of? – Materialkunde für einen nachhaltigen Kleiderkasten!
Who made my clothes? – Bewusstsein schaffen für die Produktionsbedingungen eines Kleidungsstücks!
How to say goodbye?  – Ein langes Leben für deine liebsten Teile!


Informationsstände im Foyer
Im Anschluss an das Filmscreening und die Podiumsdiskussion laden wir herzlich dazu ein, noch ein wenig zu verweilen, miteinander und mit unseren Gästen ins Gespräch zu kommen und noch einen Happen bei 12karma food zu nehmen. Die passende Literatur zur Vertiefung in das Thema kann sich unser Publikum auch noch gleich besorgen: Madeleine hat für uns eine spannende Leseliste vorbereitet, einige der Bücher werden auch vor Ort zum Verkauf angeboten.

Links

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP