Am 14. Oktober um 19:00 | Freier Eintritt

VORTRAG zu DUNKIRK

Von Drehli Robnik

Veranstalter Gartenbaukino

Termine

VORTRAG VON DREHLI ROBNIK

Schwere Stunden: Zeit, Geschichte und Demokratie in Christopher Nolans Dunkirk und verwandten Filmen.

Dunkirk ist ein – manchmal prätentiöser – Film über Humanität in ihrer Zeit. Auch in ihren sozialen und topografischen Räumen. In Christopher Nolans früheren Filmen, etwa der Batman-Trilogie, waren Versuche, moralisch zu handeln, von vornherein dirty, verstrickt in eine düstere, groteske Materie aus Stadt, Schmerz und Bosheit. In Dunkirk hingegen sind Häuser, Strände, Himmel hell und sauber: keine Spur von Gotham, auch nicht vom Trümmerchaos, wie es zum Fixbestand älterer Dokus und Spielfilme über die Kämpfe in Dunkerque/Dünkirchen zählt. Die geglückte britische Evakuierung unter dem Feuer der deutschen Luftwaffe im Sommer 1940 war ein erstes end of the beginning, ein zarter Anfang des Endes nationalsozialistischer Herrschaft, ihrer Blitzkampagne des Bewegungskriegs.

In einer Zeit, in der Politik national rast und Datenfluss sich zum berechneten Hass verdünnt, versucht das Nolan´sche Film-Bild zu verdichten: Zeit soll ganz Materie werden – etwa ein analoger Filmstreifen, zumal ein breiter. Und die Gegenwart umfasst verschiedene intensive Zeitlichkeiten, Erfahrungen, Räume: Branagh an Land, Rylance zu Wasser, Hardy (immer noch mit Bane-Maske) in der Luft. Steife Brise und upper lip. Für starke Sager reicht´s. Es geht um Hoffnung, Flucht, Exodus, aber nicht um Brexit: Nolan hat schon 2014 S-T-A-Y gemorst. Fast alle Brit-Boys, die auf der Flucht aus dem Krieg am Strand warten, haben auffallend schwarze Haare. Als Beach Movie ist Dunkirk mit ein Bild jener Humanität, die heute "NGO-Wahnsinn" genannt wird. Time is tight, time is tide. The tide is high: Die Leichen kommen wieder.

Der Vortrag von Drehli Robnik fragt nach der Zeit der Demokratie in Dunkirk im Vergleich mit anderen Dünkirchen-Filmen und aktuellem Kino über den Zweiten Weltkrieg.

 

Drehli Robnik
Theoretiker in Sachen Film und Politik; Autor bzw. Mit-Herausgeber von Büchern zu Rancière, Kracauer, Stauffenberg, Cronenberg, Kriegsfilm; zuletzt Herausgeber der Film-Schriften von Siegfried Mattl. Jüngste Monografien: Kontrollhorrorkino: Gegenwartsfilme zum prekären Regieren (2015) und DemoKRACy. Siegfried Kracauers Politik*Film*Theorie (demnächst). "Lebt" in Wien-Erdberg.

 

 

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!
Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP