Ab 17. November exklusiv im Gartenbaukino!

The Big Sick

Ein Film von Michael Showalter

USA 2017
119 min, OmU

Regie Michael Showalter
Drehbuch Emily V. Gordon, Kumail Nanjiani
Kamera Brian Burgoyne
Schnitt Robert Nassau
Musik Michael Andrews
Darsteller Kumail Najiani, Zoe Kazan, Holly Hunter, Ray Romano

Termine

Kumail, ein junger pakistanischer Einwanderer, versucht in Chicago als Stand-up-Comedian Fuß zu fassen. Dieser Job entspricht nicht gerade den Vorstellungen seiner Eltern, zu deren Traditionsbewusstein auch eine arrangierte Ehe gehört. Seine Mutter präsentiert ihm aus diesem Grund immer wieder potenzielle Ehefrauen, die sie sorgfältig auswählt. Nach einem seiner Auftritte lernt Kumail die quirlige Emily kennen, die den gleichen Humor hat wie er. Obwohl beide anfangs auf ihrem Single Dasein beharren entwickelt sich eine Liebesbeziehung zwischen ihnen. Als Kumail es nicht übers Herz bringt, Emily seiner Familie vorzustellen, wird ihre Beziehung auf die Probe gestellt. Für Emily ist diese Heimlichtuerei ein klarer Grund, sich zu trennen. Dann jedoch wird Emily unerwartet krank und fällt in ein mysteriöses Koma, was Kumail vor noch größere Probleme stellt.

Mit viel Herz und Humor erzählt THE BIG SICK über Liebe und Verzeihen, Familienzwist und das Überwinden kultureller Grenzen. Der Sundance-Publikumsliebling basiert auf der wahren Geschichte von Emily V. Gordon und Kumail Nanjiani, die auch das Drehbuch zum Film verfassten.

Der Film feierte seine Premiere beim Sundance Filmfestival, und machte dann eine große Festivaltournee - von SWSX, über das Internationale Filmfestival in Karlovy Vary, Locarno International Film Festival bis hin zum San Sebastian Film Festival und viele mehr.

Pressestimmen

Eine lustige und zärtliche Liebesgeschichte mitten aus dem Leben.

The Hollywood Reporter

This date movie, produced by Judd Apatow and based on the real lives of writers Kumail Nanjiani and Emily V. Gordon, is charmingly free of irony and cynicism.

The Guardian

Verleih

Links

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!
Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP