SCHINKEN-Matinee am 29. April um 12:00

EXODUS

Ein Film von Otto Preminger

USA 1960
208 min, OV

Regie Otto Preminger
Drehbuch Dalton Trumbo nach dem gleichnamigen Roman von Leon Uris
Kamera Sam Leavitt
Schnitt Louis R. Loeffler
Musik Ernest Gold
Darsteller Paul Newman, Eva Marie Saint, Ralph Richardson, Peter Lawford

Termine

Regie-Legende Otto Preminger erzählt in seinem knapp dreieinhalbstündigen Historiendrama mit Paul Newman von der Staatsgründung Israels. 

Zypern, 1947: Kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges kommen Juden aus aller Welt, darunter viele Holocaust-Überlebende, in die britische Kolonie, um von dort nach Palästina überzusetzen. Die Briten, die das Mandat für Palästina übernommen haben, verweigern ihnen jedoch die Ausreise und so landen die rund 300.000 Flüchtlinge in Internierungslagern. Die amerikanische Krankenschwester Kitty Fremont (Eva Marie Saint) arbeitet als Freiwillige in einem der Lager, wo sie den radikalen, jüdischen Untergrundkämpfer Ari Ben Gannan (Paul Newman) kennenlernt. Dieser will zusammen mit mehreren hundert anderen Flüchtlingen aus dem Camp entkommen und an Bord der "Exodus" gelangen, die sie ins gelobte Land bringen soll. Als die britische Besatzungsmacht das Ablegen des Schiffes verhindert, treten die Juden in den Hungerstreik...

Otto Preminger kam 1935 als Sohn jüdischer Flüchtlinge aus Europa in die USA, wo er zum gefeierten Regisseur avancierte. Besonders in der Nachkriegszeit untermauerte er seinen Ruf als Perfektionist und Meister seines Fachs. Für Exodus adaptierte er den gleichnamigen Roman von Leon Uris, der eines der meistverkauften Bücher seit Vom Winde Verweht war. Premingers zionistisches Epos gilt zwar als Klassiker, wurde allerdings mit gemischten Gefühlen aufgenommen. So musste er sich vielerorts den Vorwurf gefallen lassen, dass er durch seine einseitige Dramatisierung die realen Ereignisse nicht differenziert darstelle. Für die Filmmusik wurde Ernest Gold 1961 mit dem Oscar ausgezeichnet.

   

 

Im Rahmen der SCHINKEN-Matinee-Filmreihe entstauben wir Klassiker, die ihren fixen Platz in der Filmhistorie zwar längst innehaben, aber kaum im Kino zu erleben sind. Wir geben ihnen eine würdige Präsenz - auf der großen Leinwand des Gartenbaukinos. 

Wir danken unseren SCHINKEN-Partnern RADATZ  und DER SCHWEIZER für die kulinarische Begleitung unserer Sonntags-Matinee!

   

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP