Am 27. November um 20:00 im Gartenbaukino

DIE DRITTE OPTION: FILM & GESPRÄCH

Podiumsdiskussion: DIE MACHT DER NORM

Veranstalter Thimfilm / Gartenbaukino

Termine

Sondervorstellung mit Podiumsdiskussion zum Thema "DIE MACHT DER NORM"

Wir freuen uns Ihnen den Film DIE DRITTE OPTION mit Podiumsdiskussion ankündigen zu dürfen:Was tun, wenn man erfährt, dass man ein behindertes Kind erwartet? Ausgehend von dieser Frage entwickelt Thomas Fürhapter seinen komplexen filmischen Essay:  "Die dritte Option" setzt Einzelschicksale im Zeitalter von Pränataldiagnostik und Biopolitik in einen radikal gegenwärtigen und gesellschaftspolitischen Zusammenhang. Schicht um Schicht wird der Blick freigeräumt auf grundsätzliche Fragen zu Geburt, Ethik und Norm – so wird das, was nur wenige betrifft, zu etwas, das Alle angeht.

Im Anschluss Podiumsgespräch mit:

Thomas Fürhapter, Regisseur von DIE DRITTE OPTION
Franz-Joseph Huainigg, Abg.z.NR a.D., Autor, Experte in Behindertenpolitik und Ethik
Herbert Pichler, Leiter des ÖGB - Chancen Nutzen Büro Präsident des Österreichischen Behindertenrat
Ursula Naue, Politikwissenschaftlerin, Institut für Politikwissenschaft/Universität Wien, ANED/Akademisches Netzwerk europäischer BehinderungsforscherInnen, Wiener Monitoringstelle für die Rechte von Menschen mit Behinderungen
Moderation: Stephanie Merckens, Leiterin der Abteilung Politik des Instituts für Ehe und Familie, Referentin für Biopolitik

SONDERVORSTELLUNG: DIE DRITTE OPTION

Ein Film von Thomas Fürhapter
A 2017, 78 min
Am 27. November 2017 um 20 Uhr

 

 

Pressestimmen

Indem Fürhapter eine Text-Bild-Schere herstellt, keine O-Töne verwendet und die Bilder nüchtern und distanziert komponiert, nimmt er dem sehr schwierigen Thema seine Emotionalität und erweitert den bekannten Diskurs sorgsam um spannende Fragen, die uns alle etwas angehen. Ein herausfordernder Film, der bei seinem Kinostart im Herbst bestimmt für Diskussionen sorgen wird.

Kleine Zeitung

Links

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!
Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP