Am 10. Mai um 19:00

Zwei Dichter ihres Lebens: H. C. Artmann und Wolfgang Bauer

Eine Wiener Vorlesung auf Spurensuche

Veranstalter

Termine

In Kooperation mit der Wienbibliothek im Rathaus werden in dieser Wiener Vorlesung zwei Größen der österreichischen Nachkriegsliteratur gewürdigt, deren Geburtstage sich heuer zum 100. bzw. 80. Mal gejährt haben: H. C. Artmann und Wolfgang Bauer.

Die beiden trafen erstmals 1962 bei einer Lesung in der Wiener Secession aufeinander, Bauer als ganz junger Autor auf dem Podium, der berühmt-berüchtigte Poet aus Wien-Breitensee im Publikum. Verbindend ist nicht nur ihre langjährige Künstlerfreundschaft, sondern auch die Nachbarschaft ihrer hinterlassenen Manuskripte, Briefe und Dokumente.

Denn sowohl von Artmann als auch von Bauer bewahrt die Wienbibliothek bedeutende Nachlassbestände auf, ein Fundus, aus dem eine launige Auswahl von Bekanntem und Unbekanntem dargeboten und besprochen wird.

„die kunst ist eben ein beinharter job freunde nichts wird einem da geschenkt oder gar in die wiege gelegt“.
H. C. Artmann

„ich setze mich hin, und mein Dichtapparat geht jetzt los und tastet meine Interessen ab und entzündet dann sozusagen einen Start zur Poesie“.
Wolfgang Bauer

   

 

Dienstag, 10. Mai 2022 um 19.00 Uhr

Lesung und Diskussion literarischer Schätze mit Daniela Strigl und Erwin Steinhauer
Gestaltung und Moderation: Max Gruber, Autor und Regisseur

Anmeldung erforderlich: ANMELDUNG

Mit Live Stream: facebook.com/WienerVorlesung

 

Links

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

#kinodenktweiter

Die Umwelt- und Nachhaltigkeits-Initiative des Gartenbaukinos.
Lesen Sie mehr...

TOP