Nur noch heute im Gartenbaukino!

The Visit

Ein Dokumentarfilm von Michael Madsen

DK/A/IRL/FI/NO 2015
83 min, OmU, digital

Regie Michael Madsen
Drehbuch Michael Madsen
Kamera Heikki Färm
Schnitt Stefan Sundlöf, Nathan Nugent
Ton Peter Albrechtsen, Øivind Weingaarde

Termine

Seit der Erfindung der Radiowellen sendet die Menschheit Signale in den Weltraum und kündet so ihre Existenz bei anderen Zivilisationen an.Was wäre aber wenn intelligentes Leben aus dem All tatsächlich bei uns auf der Erde landen würde? Wie würden wir reagieren? Gibt es ein Protokoll für diesen Fall?

Michael Madsen konfrontiert in seinem spekulativen Dokumentarfilm unter anderem das Büro der Vereinten Nationen für Weltraumfragen in Wien, das Militär oder auch einen Anwalt für Weltraumrecht mit diesen Fragen. Er versucht ein Szenario eines ersten Kontakts zu entwerfen, und muss sich damit unwillkürlich grundsätzlichen Fragen stellen wie zum Beispiel: Wie könnte man unsere Geschichte, die Eckpfeiler der Zivilisation und unsere Wertesysteme von Grund auf erklären?

 

 

 

 

 

Michael Madsen ist zuletzt mit seinem Dokumentarfilm INTO ETERNITY (2010) aufgefallen, der mehrfach ausgezeichnet wurde. Auch hier setzte sich Madsen schon mit einem Gedankenexperiment auseinander. Der Ausgangspunkt dafür war das in Finnland gebaute Endlager für Atommüll "Onkalo" und die damit einhergehenden Überlegungen zu Zeit.

 

Michael Madsen erzählt in einem Interview über die Idee und den Ausgangspunkt von THE VISIT: 

Nach den Jahren der Arbeit an INTO ETERNITY, ist mir ein Artikel untergekommen, der die Idee für meinen nächsten Film inspiriert hat, der Teil zwei meiner geplanten Trilogie ist. In diesem Artikel ging es um die Ernennung der Direktorin des UNOOSA durch die UN als Alienbotschafterin, eine Story, die schnell die Runde um die Welt machte. Ich bin darauf aufmerksam geworden, da ich schon immer gedacht habe, dass die radikalste Veränderung hier auf der Welt ein Kontakt mit anderen Lebensformen wäre. Und während ich den Artikel las, ist mir auf einmal eingefallen, dass, wenn sie wirklich einen Alienbotschafter ernennen, es da ein Potential für einen tollen Film gäbe, der betrachtet, was Leute wirklich praktisch machen, wenn es den ersten Kontakt gibt. Am nächsten Tag dann habe ich gelesen, dass das nur ein blinder Alarm war. Die UN hat das offiziell dementiert, so ein Botschafter ist nie ernannt worden. Trotzdem ist mir die Geschichte dann aber im Kopf geblieben, weil ich dachte, dass, egal was passiert, das Ganze dann im Schoß der UN landen wird. Also habe ich mich mit dem UN Büro für Weltraum-Angelegenheiten in Wien in Kontakt gesetzt. Die haben sich zunächst sehr gesträubt. Ich habe ein ganzes Jahr gebraucht, sie zu überreden, bei dem Film mitzumachen.

Verleih

Links

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP