Am 16. März 2022

THE MASTER

Ein Film von Paul Thomas Anderson

USA 2012
144 min, OV

Regie Paul Thomas Anderson
Drehbuch Paul Thomas Anderson
Kamera Mihai Mălaimare, Jr.
Schnitt Leslie Jones, Peter McNulty
Musik Jonny Greenwood
Darsteller Joaquin Phoenix, Philip Seymour Hoffman, Amy Adams, Laura Dern

Termine

Weitere Filme von Paul Thomas Anderson

BOOGIE NIGHTS (1997)
PHANTOM THREAD (2017)  
INHERENT VICE (2014) 
MAGNOLIA (1999) 
THERE WILL BE BLOOD (2007)
HARD EIGHT​​​​​​​ (1996)

Für dieses historische Epos über die USA und die Kräfte, die das Land in seinem Inneren zusammenhalten, ließ sich Anderson von den Lebenserfahrungen seines Vaters und des MAGNOLIA-Altstars Jason Robards inspirieren. Der Zweite Weltkrieg hatte junge Männer aus den Gewissheiten eines meist kleinstädtischen Alltags gerissen, nach ihrer Rückkehr waren sie nur zu gerne bereit, kompakten Heilsversprechungen zu folgen – worauf ältere Zyniker bauen konnten.

 Joaquin Phoenix stolpert als junger unrunder Navy-Veteran durch Kalifornien. Auftritt Philip Seymour Hoffman als „Meister“ der religionsähnlichen Vereinigung „The Cause“, die sich für ihre Rituale bei Natur- und Grenzwissenschaften bedient – wer will, mag darin Scientology erkennen. Die Geschichte der psychischen Abhängigkeit des Assistenten und Schützlings und seine von Eklats begleitete schwierige Loslösung vom „Master“ sind Grundlage für ein Gigantenduell in Method Acting.

Um die Stimmung der frühen 1950er Jahre zu vermitteln, traf Anderson die etwas exzentrische Wahl, auf 65mm-Material zu drehen – jedenfalls ein nachdrückliches Indiz dafür, kinogerecht erzählen zu wollen, auf moralisierende Vereinfachungen zu verzichten. Greenwoods Score und kongeniale Nebendarstellerinnen steuern eine beunruhigende Zeitlosigkeit bei – und dies mit Berechtigung: An Kriegsveteranen und deren Orientierungsproblemen ist auch in der Gegenwart kein Mangel. (Text: H.C. Leitich)

    

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

#kinodenktweiter

Die Umwelt- und Nachhaltigkeits-Initiative des Gartenbaukinos.
Lesen Sie mehr...

TOP