JAMES BOND. 60 JAHRE. 16 FILME.

THE LIVING DAYLIGHTS

5. August 2022

GB 1987
131 min, OV, 4K

Regie John Glen
Drehbuch Richard Maibaum, Michael G. Wilson
Kamera Alec Mills
Schnitt Peter Davies, John Grover
Musik John Barry
Darsteller Mit Timothy Dalton, Maryam D'Abo, Jeroen Krabbe, John Rhys-Davies, Brad Whitaker, Kell Tyler

Termine

Der Hauch des Todes umweht in diesem Bond-Abenteuer den Roger Moore-Nachfolger Timothy Dalton. Zwei von drei Doppel-00-Agenten werden bei einer Übung in Gibraltar getötet. Es scheint, dass die alte KGB-Politik des Smert Spionam (Tod den Spionen) reaktiviert worden ist.

Bond wird nach Bratislava geschickt, um dem russischen Armeeoffizier Koskov beim Überlaufen in den Westen zu unterstützen. Dort verhindert er ein Attentat auf Koskov, der seinerseits seinen Vorgesetzten, den KGB-Chef General Pushkin für die Morde auf Gibraltar verantwortlich macht. Als Koskov offenbar von den eigenen Leuten aus den Händen des MI6 zurück entführt wird, wird Bond misstrauisch. Er verbindet seinen offiziellen Auftrag, Puschkin zu ermorden, mit einer Untersuchung über die Attentäterin Kara und Koskov.

Bond, mit Kara im Schlepptau, verfolgt Koskov nach Tanger, wo er sich mit dem Waffen- und Drogenhändler Whitaker und seinem Auftragskiller Necros versteckt. Von Kara verraten, wird Bond gekidnappt und nach Afghanistan gebracht. Er entkommt und bringt mit Hilfe einer Armee afghanischer Rebellen unter der Führung des charismatischen Kamran Shah Whitakers illegale Aktivitäten zu Fall.

Timothy Dalton durfte bei seinem ersten Einsatz als Agent 007 gleich in Wien drehen - und das ausführlich, denn neben den ohnehin geplanten Szenen in Wien wurden auch jene in Bratislava nach Wien verlegt. Wer’s genau wissen will: es wurde an folgenden Orten gedreht: Antoni-, Paulinen- und Vinzenzgasse im 18. Gemeindebezirk (im Film Bratislava), Schloß Schönbrunn, Gasometer, Steinspornbrücke, Prater, Hotel „Palais Schwarzenberg“, Sofiensäle und in der Volksoper.

Verleih

Park Circus

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

#kinodenktweiter

Die Umwelt- und Nachhaltigkeits-Initiative des Gartenbaukinos.
Lesen Sie mehr...

TOP