Fr 27.5., 18:30 | Do 2.6., 18:00 | John Carpenter Filmschau

STARMAN

Ein Film von John Carpenter

USA 1984
115 min, OV, 35mm

Darsteller Jeff Bridges, Karen Allen, Charles Martin Smith, Richard Jaeckel

Termine

In Jahr 1977 führte die Voyager-Raumsonde eine goldene Bildschallplatte mit sich, eine Botschaft von der Menschheit an wen auch immer, mit Daten, Bildern, Musik und einer Rede von UNO-Generalsekretär Kurt Waldheim. Wie auch immer, Ausgangspunkt für diese Science-Fiction-Romanze ist, dass die Platte Anklang fand, dass sich ein Außerirdischer neugierig auf den Weg gemacht hat. Leider wird er beschossen und muss notlanden; was ein messianischer Kurzauftritt hätte werden können, wird zu einer Flucht vor Militär und NSA. Zur Tarnung schlüpft er nach DNS-Analysen in die Haut eines Verstorbenen, sieht dann aus wie Jeff Bridges – und die Beziehung zur Witwe (Karen Allen) wird nach einigen anfänglichen Kontroversen zu einer innigen; ein paar außerirdische Fähigkeiten helfen dabei. Die actionreiche Flucht zum rettenden Raumschiff nimmt Umwege, auch Las Vegas will bewältigt sein.

„Starman“ hätte ein unglaublich alberner Film werden können oder aber eine angestrengte Fingerübung in Polit-Paranoia – die Entwickler in Hollywood schoben Konzeptideen denn auch jahrelang herum, zumal ein Schwesternprojekt, Spielbergs „E.T.“, zum Meilenstein wurde. Carpenter bewarb sich neben anderen um die Regie und überzeugte mit dem Vorschlag, entgegen seines Rufes auf Quirligkeit und Charme zu setzen. Auch hier gab es ein Happy End: Die Darsteller-Chemie funktionierte, Jeff Bridges wurde für den Oscar nominiert. 

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP