Am 24.3. um 12:00 | Jeunesse Konzert um 11:00!

RHYTHM IS IT!

Ein Film von Thomas Grube und Enrique Sánchez Lansch

D 2004
100 min, OmU

Regie Thomas Grube und Enrique Sánchez Lansch
Drehbuch Thomas Grube
Kamera René Dame, Marcus Winterbauer
Schnitt Dirk Grau, Martin Hoffmann
Musik Karim Sebastian Elias

Termine

Wenn Sie KOMBI-TICKETS für Film und Konzert kaufen möchten, klicken Sie bitte HIER.

Tickets nur für den Film: Bitte links in der Spalte auf Tickets klicken!

 

Berlin, Januar 2003. In der Arena, der alten Omnibus-Remise im Industriehafen, geschieht Erstaunliches. 250 Berliner Kinder und Jugendliche aus 25 Nationen tanzen STRAWINSKYS Le Sacre du Printemps, choreographiert von ROYSTON MALDOOM und begleitet von den BERLINER PHILHARMONIKERN: Das erste große Education-Projekt des Orchesters mit seinem Chefdirigenten SIR SIMON RATTLE.

RHYTHM IS IT! begleitet drei jugendliche Protagonisten während der dreimonatigen Probenzeit. MARIE, die noch um ihren Hauptschulabschluss bangt; OLAYINKA, erst vor kurzem als Kriegswaise aus Nigeria nach Deutschland gekommen; und MARTIN, der mit seinen eigenen inneren Barrieren zu kämpfen hat. 

Hartnäckig und mit großer Liebe leiten ROYSTON MALDOOM und sein Team die ersten Tanzschritte der Kinder und Jugendlichen an, von denen die meisten keine Erfahrung mit klassischer Musik haben. Im Verlauf der Proben lernen sie alle Höhen und Tiefen kennen, Unsicherheit, Selbstbewusstsein, Zweifel und Begeisterung: Eine emotionale Reise in neue, ungeahnte Welten und zu verborgenen Facetten ihrer Persönlichkeiten. 

Geschickt verweben die Filmemacher die Workshops mit den Proben der BERLINER PHILHARMONIKER – ein einmaliger, mitreißender Einblick in die Arbeit des Orchesters während eines historischen Moments. Die erste Saison mit SIR SIMON RATTLE markiert den Aufbruch in eine neue Ära, in der die BERLINER PHILHARMONIKER ihre Arbeit selbstbewusst in die gesellschaftlichen Räume außerhalb des Konzertsaals tragen.

   

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP