Am 8. Juni in Anwesenheit von Nicolas Winding Refn

PREMIERE: THE NEON DEMON

Ein Film von Nicolas Winding Refn

Veranstalter Gartenbaukino / Thimfilm

Termine

ACHTUNG: Aktuelle Ticketinformation!

Die Veranstaltung ist bereits ausreserviert, am Abend selbst gibt es aber die Chance auf Restkarten an der Kinokassa.

PREMIERE IN ANWESENHEIT DES REGISSEURS!

Die Österreich-Premiere von THE NEON DEMON, der beim Filmfestival von Cannes gerade für großes Aufsehen und heftige Kontroversen gesorgt hat, findet in Anwesenheit des Regisseurs Nicolas Winding Refn statt!

THE NEON DEMON
Ein Film von Nicolas Winding Refn
F/USA/DK, 117 min, OmU

Mit Elle Fanning, Abbey Lee, Keanu Reeves, Christina Hendricks, Jena Malone, Alessandro Nivola

Am Mittwoch, 8. Juni um 20:00

TICKETS: 9 Euro Einheitspreis | gesetzte Plätze

   

Los Angeles – Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten, Glamourwelt, Schauplatz zahlloser Träume und Abgründe. Als das junge aufstrebende Model Jesse (Elle Fanning) nach L.A. kommt, kann sie nicht ahnen, dass ihre Jugend und Lebendigkeit schon bald den Neid einer Gruppe schönheitsfanatischer Frauen auf sich ziehen wird. Und die scheuen keinerlei Mittel, um das zu bekommen, was Jesse hat…

Kaum ein Regisseur hat in den letzten Jahren eine so eindrückliche filmische Ästhetik erschaffen und dabei die Genre-Grenzen ausgelotet wie Nicolas Winding Refn. Mit THE NEON DEMON präsentiert er nun einen außergewöhnlichen Thriller, der durch bitterbösen Humor, unvergleichliche Coolness und visionäre Bilder besticht. Ein fesselnder Trip in die Abgründe des Modellebens und zugleich eine wilde Hymne an die Stadt der Engel, die Refn schon mit DRIVE brillant in Szene gesetzt hat. 

Nach seiner Exploration männlicher Archetypen erzählt er erstmals mit starker weiblicher Stimme: Das Drehbuch zu THE NEON DEMON schrieb Debüt-Autorin Mary Laws. In der Hauptrolle begeistert die 18- jährige Elle Fanning mit ihrem unglaublich intensiven Spiel – naiv und erwachsen zugleich, unwirklich schön und dennoch verstörend. Als furioses Frauentrio sind Jena Malone, Bella Heathcote und das australische Topmodel Abbey Lee zu sehen. In weiteren Rollen spielen Keanu Reeves, Desmond Harrington, Alessandro Nivola und Christina Hendricks. Cliff Martinez, dessen grandios sphärische Elektroklänge bereits in Refns Vorgängerfilmen faszinierten, zeichnet erneut für den Soundtrack verantwortlich.

   


PRODUKTIONSNOTIZEN

„Schon seit einigen Jahren wollte ich einen Film über die Schönheit machen“, erklärt Regisseur Nicolas Winding Refn, kurz NWR. „Schließlich bin ich in meinem Leben von ihr umgeben.“ Damit sind wohl vor allem NWRs Ehefrau, die Filmemacherin Liv Corfixen (Regisseurin des Dokumentarfilms MY LIFE DIRECTED BY NICOLAS WINDING REFN, 2014), und seine beiden Töchter gemeint. Aber auch die Legion von Schauspielerinnen und Models, mit denen er als Regisseur von Spielfilmen und Werbespots unter anderem für Marken wie Gucci, YXL, H&M und Hennessey zusammenarbeitete.

„Dank ihrer Schönheit werden die Frauen immer mächtiger“, konstatiert NWR: „Schönheit ist eine Währung, deren Wert ständig steigt. Im Lauf der Zeit ist sie allerdings immer kurzlebiger geworden, während unser Schönheitswahn immer extremer wird. Diese Besessenheit kann zu einer ganz besonderen Form des Wahnsinns führen.“ Als Beispiel führt NWR den schönen Narziss aus der griechischen Mythologie an, der sich so heftig in sein eigenes Spiegelbild verliebte, dass er darin ertrank.

NWR ist bekannt dafür, tradierte Genres auf den Kopf zu stellen. Nach dem Gefängnisfilm (BRONSON, 2008), dem historischen Abenteuer (WALHALLA RISING, 2010), dem Actionthriller (DRIVE, 2011) und dem Rachedrama (ONLY GOD FORGIVES, 2013) nahm er sich diesmal den Horrorfilm vor. „Kann ich alle wichtigen Elemente des Genres einbauen – aber nicht notwendigerweise in der richtigen Reihenfolge?“, fragte er sich. Und: Ist es möglich, „einen Horrorfilm zu machen, aber ohne den Horror?“

   

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP