Am 21. April 2022 um 19:00

Premiere: LUZIFER

Ein Film von Peter Brunner

Veranstalter

Termine

Diese Premiere ist ein 3G Event:

Einlass nur mit 3G Nachweis (vollständig geimpft/genesen/getestet – PCR 48h oder Antigentest 24h). Es herrscht Maskenpflicht im gesamten Kino. Bitte beachten Sie die behördlichen Anordnungen, die sich zur Zeit schnell ändern können.

Premiere im Gartenbaukino in Anwesenheit des Regisseurs Peter Brunner, des Hauptdarstellers Franz Rogowski sowie dem Filmteam.
Es ist eine limitierte Anzahl an Premieren-Tickets erhältlich!

 

LUZIFER
Ein Film von Peter Brunner   
A 2021, 103 min
Mit Franz Rogowski, Susanne Jensen

Beim Locarno Film Festival 2021 gewann LUZIFER den Preis Boccalino d'oro für die beste Regie.

   

Inspiriert von der wahren Geschichte einer Teufelsaustreibung.

Glaube, Liebe, Natur, Tod. Der Kaspar-Hauser-artige Johannes (gespielt von Franz Rogowski) lebt mit seinem Adler und seiner streng gläubigen Mutter (gespielt von Susanne Jensen) zurückgezogen in den Bergen, fern von der Versuchung der Selbstzerstörung durch Alkohol und andere Alltagssünden einer aus den Fugen geratenen Gesellschaft, die aus Profitgier alles Ursprüngliche absägt, um darauf Luftschlösser zu bauen.

Der Alltag der beiden Einsiedler wird bestimmt von Gebeten und Ritualen. Der Glaube gibt ihnen Kraft und die Natur Halt, bis plötzlich moderne Fremdkörper und Störgeräusche beginnen, sich bedrohlich in ihre Welt einzuschleichen. Als dann die ersten Bäume in ihrem rauen, alpinen “Paradies” auch noch fallen und die touristische Erschließung Stück für Stück und Baum für Baum ihr selbstgeschaffenes, naturnahes Zuhause dem Erdboden gleichmacht, wird auch ihre innere Welt vergiftet und eine teuflische Kraft geweckt, die kein Erbarmen kennt.

„In meinen Filmen wird Sozialrealismus mit poetischen Stilmitteln aufgebrochen, echte Menschen kollidieren mit fiktiven Figuren. Mein Ziel ist die Übersetzung eines inneren Zustands in pures Kino.“ (Regiestatement Peter Brunner)

Pressestimmen

"Grandiose Darstellungen."
Estadao

"Gnadenlos in seiner Konsequenz."
OutNow

"Ein moderner Frankenstein."
Screen Anarchy

"Ein Juwel von einem Film."
Fantastic Fest

"Zutiefst fesselnd und tragisch schön."
Grimoire of Horror

 

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

#kinodenktweiter

Die Umwelt- und Nachhaltigkeits-Initiative des Gartenbaukinos.
Lesen Sie mehr...

TOP