Exklusiv im Gartenbaukino | Bis 25.1.2016

PASOLINI

Ein Film von Abel Ferrara

F/B/I 2014
87 min, OmU, digital, 1,85:1

Regie Abel Ferrara
Drehbuch Maurizio BRAUCCI, Basierend auf einer Idee von Abel Ferrara und Nicola Tranquillino
Kamera Stefano Falivene
Schnitt Fabio Nunziata
Ton Jullien Monebceau, Sylvia Moraes, Thomas Gauder
Ausstattung Igor Gabriel
Kostüm Rossano Marchi
Darsteller Willem Dafoe, Ninetto Davoli, Riccardo Scamarcio, Valerio Mastandrea, Adriana Asti, Maria de Medeiros, Roberto Zibetti

Termine

Sex, Politik, Gewalt & Schönheit: Der 1922 geborene Pier Paolo Pasolini war einer prägenden Regisseure der Goldenen Ära des italienischen Kinos, seine Filme, von "Mamma Roma" über "Teorema" bis "Salò o le 120 giornate di Sodoma" sind ebenso kontroversiell wie visionär.
Abel Ferarra konzentriert sich in seinem Film PASOLINI auf den letzten Tag und die letzte Nacht des italienischen Poeten und Filmemachers, in der Nacht vom 2. November 1975 wird er ermordet. Die Umstände seines gewaltsamen Tods sind bis heute nicht restlos aufgeklärt. Ferraras stringente und kontrollierte Arbeit zeigt Pasolinis Arbeit an SALÒ, Interviews, Lektüre, Begegnung mit Freunden, Gespräche mit der Mutter. Das Herz des Films ist Willem Dafoe, der Pasolini mit schauspielerischem Feingefühl auf die Leinwand bringt.

Pressestimmen

In einer Mischung aus Nachdenklichkeit und Emotionalität trifft Ferrara ins Herz von Pasolinis Credo – und balanciert glücklich auf dem schmalen Grat, der die Hommage von kultischer Verehrung trennt.

DIE WELT

Willem Dafoe spielt den kontroversen italienischen Regisseur, der 1975 unter mysteriösen Umständen ums Leben kam, hervorragend und Regisseur Ferrara hat mit "Pasolini" vielleicht seinen besten Film gedreht.

The Guardian

Man möchte meinen, dass Pier Paolo Pasolini es womöglich befürwortet hätte, dass jemand wie Willem Dafoe, der sowohl Christus als auch "Antichrist" war, ihn spielen würde.

Variety

Verleih

Links

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP