WERKSCHAU Andrej Tarkovskij

OPFER (Offret)

Ein Film von Andrej Tarkovskij

SWE/FRA/GB 1986
149 min, OmU

Regie Andrej Tarkovskij
Drehbuch Andrej Tarkovskij
Kamera Sven Nykvist
Schnitt Andrej Tarkovskij, Michal Leszczylowski
Musik schwedische und japanische Volksmusik, Motive von Johann Sebastian Bach
Darsteller Mit Erland Josephson, Susan Fleetwood, Allan Edwall, Tommy Kjellqvist, Gudrun Gisladotir

Termine

Das Gartenbaukino präsentiert nach langer Zeit in Österreich wieder eine Werkschau von Andrej Tarkovskij und zeigt neben den sieben Langfilmen, Tarkovskijs Diplomfilm sowie die aktuellste Dokumentation über sein Schaffen (Premiere bei den Filmfestspielen in Venedig 2019).

Der ehemalige Schauspieler Alexander feiert seinen Geburtstag zusammen mit seiner Familie und einigen Freunden in seinem Haus an der Küste. Es ist ein schöner Tag, bis im Radio die Nachricht von einer Katastrophe kommt, die die ganze Welt bedroht. Um alles wieder so sein zu lassen wie am Vortag, will Alexander ein Opfer bringen, aber ob das helfen wird?

   

Der letzte Film von Andrej Tarkovskij ist nur wenige Monate vor seinem Tod entstanden. Der in Schweden gedrehte Film besitzt zwar einige der typischen Elemente eines Tarkowski-Films, unterscheidet sich aber trotzdem stark von seinen Vorgängern. (Testkammer)

   

Pressestimmen

This is pure Tarkovsky, with all the perfectly composed long camera takes and ineffable mystery of the soul that defined his work.
Dallas Morning News

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

#kinodenktweiter

Die Umwelt- und Nachhaltigkeits-Initiative des Gartenbaukinos.
Lesen Sie mehr...

TOP