Am 5. Dezember 2018 um 19:00 im Gartenbaukino

#kinodenktweiter: WELCOME TO SODOM

Film, Vortrag und Diskussion

Veranstalter Gartenbaukino, This Human World Filmfestival

Termine

#kinodenktweiter steht wieder in den Startlöchern für das nächste Event im Gartenbaukino! Nach unserem wunderbaren Event zu Nachhaltigkeit in der Mode widmen wir uns nun einen anderen Thema, und zeigen einen starken und bildgewaltigen Film, der uns direkt in den Mittelpunkt der BewohnerInnen der größten Elektroschrott Müllhalde in Accra, Ghana mitnimmt: Agbogbloshie - von den Menschen die dort leben auch "Sodom" genannt.

Wo landen unsere Computer, Handys und andere technische Geräte wenn wir sie nicht fachgerecht entsorgen? Wie sieht der Kreislauf eines Handys aus? Und wer kümmert sich um diese Dinge für die wir keine Verwendung mehr haben oder nicht mehr reparieren können?

Diese und viele andere Fragen rund um unsere täglichen Begleiter werden nach dem Film in einem Gespräch angesprochen!

   

Der Film WELCOME TO SODOM kommt am 23. November ins Kino - am verrücktesten Konsum-Tag dem sogenannten "Black Friday", und der Film bildet das Herzstück unserer nächsten Veranstaltung.

Das Filmmaker Magazine schreibt: "Mit umwerfender Kunstfertigkeit stürzt uns dieser atemberaubende Film tief in ein schockierend dystopisches Universum, wie geradewegs einem Ridley Scott Film entsprungen."

#kinodenktweiter - am 5. Dezember in Kooperation mit dem This Human World Filmfestival und spannenden Gästen!

Wir dürfen eine Vertreterin von Fairphone begrüßen, sowie die Regie von Welcome to Sodom. Auch Dariadaria ist wieder dabei und wird die Diskussion moderieren! Weitere PodiumsdiskussionsteilnehmerInnen werden bald bekanntgegeben.

TICKETS

Ticket für den ganzen Abend, Film, Vortrag und Diskussion: € 10,-

   

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP