Ab 23. September 2022 im Gartenbaukino

FÜR DIE VIELEN

Ein Film von Constantin Wulff

A 2022
120 min

Regie Constantin Wulff
Drehbuch Constantin Wulff
Kamera Johannes Hammel, Michael Schindegger
Schnitt Dieter Pichler
Ton Andreas Hamza, Claus Benischke-Lang

Im Direct-Cinema-Stil porträtiert Constantin Wulffs neuer Dokumentarfilm FÜR DIE VIELEN – DIE ARBEITERKAMMER WIEN eine einzigartige österreichische Institution in einem Schlüsselmoment: die Arbeiterkammer (AK) wird während der Vorbereitungen für ihr 100-Jahr-Jubiläum begleitet und erweist sich als umsichtige Anlaufstelle für die vielen Menschen, die um ihre Rechte kämpfen.

   

Die vielfältigen Einblicke zeigen, wie sich die Aufgaben der AK mit Digitalisierung und Globalisierung geändert haben. Der Ausbruch der Covid-19-Pandemie wird zur nächsten großen Herausforderung… FÜR DIE VIELEN ist das Porträt einer Institution zwischen reicher Vergangenheit und ungewisser Zukunft – sowie des gesellschaftlichen Ausnahmezustands der Gegenwart an sich.

   

FESTIVALS & AUSZEICHNUNGEN

Diagonale Festival des österreichischen Films 2022

Beste künstlerische Montage Dokumentarfilm 2022 (Dieter Pichler)
Bestes Sounddesign Dokumentarfilm 2022 (Andreas Hamza)

Berlinale Internationale Filmfestspiele Berlin 2022

Nominiert für den Berlinale Dokumentarfilmpreis 2022

DOK.fest München 2022

dokKa Karlsruhe 2022

Pressestimmen

»Akuter und aktueller kann ein Film kaum sein.« Der Standard

»Ein Must-See« ORF FM4

»FÜR DIE VIELEN – Die Arbeiterkammer Wien ist ein fundamentales Dokument zur Geschichte der Stadt Wien. Ein beeindruckendes, kluges und umfassendes Fresko einer Realität, die im Alltag von großer Bedeutung ist. Ein notwendiger Film, der zusammen mit den früheren Werken des Regisseurs fast wie einer der vielen Bände einer Enzyklopädie über die Zeitgeschichte Österreichs, die Wulff langsam schreibt, wirkt.« cinema-austriaco.org

»Wulffs Direct Cinema zeichnet ein klares Bild der Arbeit und Struktur der AK, ohne Schnörkel und Schnickschnack.«
icsfilm.org

»Regisseur Constantin Wulff gelingt in „Für die Vielen – Die Arbeiterkammer Wien“ ein einfühlsames Porträt einer Institution, die einerseits von den neoliberalen Konditionen des Markts immer wieder überrumpelt wird, andererseits sich mit dem größten Jobvernichter der letzten Jahre, COVID-19 auseinandersetzen muss.« uncut.at

»Es ist eine feinfühlig umgesetzte Annäherung an die Helden der Arbeit.« Wiener Zeitung

»Ungeplant schrieb sich die Pandemie auch diesem Dokumentarfilm ein: entstanden ist ein erhellendes, vielschichtiges
Gesellschaftsportrait.« fsm

Verleih

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

#kinodenktweiter

Die Umwelt- und Nachhaltigkeits-Initiative des Gartenbaukinos.
Lesen Sie mehr...

TOP