So 22.5., 18:30 | Do 26.5., 22:30 | John Carpenter Filmschau

ELVIS

Ein Film von John Carpenter

USA 1979
100 min, DF, 35mm

Regie John Carpenter
Darsteller Kurt Russell, Shelley Winters, Season Hubley, Bing Russell

Termine

Es war Carpenters bewundertes Gespür für musikalische Effekte und wohl auch seine Jugendjahre in einer Band, die ihm zu seinem ersten Großauftrag und einer Emanzipation von seinem „Halloween“-Image verhalfen, der Regie eines gutmütig glorifizierenden Elvis-Presley-Biopics, das die traurigen letzten Lebensjahre ausspart, das für daheim als epischer TV-Blockbuster konzipiert wurde – und das nach einer großen positiven Resonanz in einer Kinofassung weltweit vertrieben wurde.

Es war der Auftakt einer langjährigen Arbeitsfreundschaft mit Kurt Russel, der eine besondere Beziehung zu dem zwei Jahre zuvor verstorbenen Sänger hatte: Als Sohn eines Schauspielers (Bing Russel, im Film in der Rolle von Elvis’ Vater Vernon zu sehen) war er schon als Kind mit dem „King“ gemeinsam vor der Kamera gestanden, prompt bemüht er sich nun um eine perfektionistische Vermittlung einer ikonischen Showbiz-Figur, imitiert viel bewundert die Rock’n’Roll-Manierismen von Elvis, seine markenzeichenhaften Bewegungen, seine Pathos-Posen, seinen linkischen Charme. Elvis-Spezialisten mögen ein paar Anachronismen und Zurechtbiegungen bekritteln, insgesamt herrscht leinwandtaugliche Sorgfalt bis hinein in die Nebenrollen, etwa die von Shelley Winters als dominante Mutter Gladys, Season Hubley als Gattin Priscilla (übrigens für länger auch Russels Ehefrau) oder Pat Hingle als strippenziehender Colonel Parker.

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP