LICHTSPIELE | 29. November & 5. Dezember 2020

EIN SCHWEINCHEN NAMENS BABE

Ein Film von Chris Noonan

AUS/USA 1995
92 min, DF

Regie Chris Noonan
Drehbuch George Miller, Chris Noonan
Kamera Andrew Lesnie
Schnitt Marcus D’Arcy, Jay Friedkin
Musik Nigel Westlake
Ticketpreis Einheitspreis pro Ticket € 9,- Familienticket ab 2 Personen je € 6,-

Termine

An ausgewählten Wochenenden werden Filme gezeigt, die weder dezidierte “Kinderfilme” sind noch ausschließlich für Erwachsene gemacht wurden – Filme zum „zusammen Schauen“. Filme für abenteuerlustige Kinder und offenherzige Eltern. Filme, die am besten gemeinsam gesehen und wiedergesehen werden.

In Kooperation mit wienXtra ||| Morawa-Kunden erhalten bei den Lichtspiele-Filmen eine Ermäßigung von € 1,-

     

Das schüchterne Waisenferkel Babe kommt als Tombolapreis auf die Farm von Arthur Hoggett. Geplant als Weihnachtsbraten, entwickelt der Farmer Hoggett sehr schnell Sympathien für das kleine Schwein.
Babes größter Wunsch ist es als Hirtenhund zu arbeiten. Und so kommt es unter die Fittiche von Hirtenhund Fly. Der Farmer ist von der hervorragenden Qualität seines Schweinchens überzeugt und meldet es bei einem Wettbewerb an...


 
Nominiert für 7 Oscars (Bester Film, Bester Schnitt, Beste Regie) feiert der Film heuer sein 25-jähriges Jubliäum. Und wir feiern mit!

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

#kinodenktweiter

Die Umwelt- und Nachhaltigkeits-Initiative des Gartenbaukinos.
Lesen Sie mehr...

TOP