Im Dezember 2020 im Gartenbaukino!

BEANPOLE (Bohnenstange)

Ein Film von Kantemir Balagov

RUS 2019
139 min, OmU

Regie Kantemir Balagov
Drehbuch Kantemir Balagov, Alexander Terekhov
Kamera Ksenia Sereda
Schnitt Igor Litoninskiy
Musik Evgueni Galperine
Ausstattung Sergey Ivanov
Darsteller Mit Konstantin Balakirev, Andrey Bykov, Olga Dragunova, Timofey Glazkov, Ksenia Kutepova
Tickets Tickets ab zweiter Novemberhälfte erhältlich

Leningrad, kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs: Hier versorgt die hochgewachsene Iya, die von ihrer Umgebung grob „Bohnenstange“ gerufen wird, in einem Krankenhaus schwer verletzte Soldaten. Auch sie selbst war an der Front. Was sie dort erlebt hat, beziehungsweise erleben musste, entfaltet DYLDA eher suggestiv und atmosphärisch denn konkret; erst recht, als mit Masha Iyas einzige Freundin in die Stadt zurückkehrt und sich zwischen den beiden Frauen ein Wechselspiel des Verbündens und der Ausbeutung ergibt.

Mit seiner wortarmen, sperrigen und zugleich geduldigen Inszenierung erzählt Balagov vom verzweifelten Aufbegehren gegen nicht zu bewältigende Traumata. (Viennale/Barbara Schweizerhof) 
 

   

 

Pressestimmen

"Erzählerisch wie stilistisch vollkommen und aktueller, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Nicht nur ein Höhepunkt des russi­schen Kino der letzten Dekade, sondern auch ein Höhepunkt dieses Film­jahres..."

Artechock

 

Verleih

Stadtkino Filmverleih

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

#kinodenktweiter

Die Umwelt- und Nachhaltigkeits-Initiative des Gartenbaukinos.
Lesen Sie mehr...

TOP