LICHTSPIELE | 10. und 30. November 2019

DORNRÖSCHEN

Ein Film von Clyde Geronimi, Les Clark, Eric Larson & Wolfgang Reitherman

USA 1959
75 min, DF, 35mm

Regie Clyde Geronimi, Les Clark, Eric Larson, Wolfgang Reitherman
Drehbuch Joe Rinaldi, Winston Hibler, Bill Peet, Ted Sears, Ralph Wright, Milt Banta, Erdman Penner
Schnitt Roy M. Brewer jr., Donald Halliday
Musik Pjotr Iljitsch Tschaikowski, George Bruns

Termine

 

 

TICKETS

Einheitspreis pro Ticket € 9,-
Familienticket ab 2 Personen je € 6,-

An ausgewählten Wochenenden zeigen wir Filme, die weder dezidierte “Kinderfilme” sind noch ausschließlich für Erwachsene gemacht wurden – Filme zum „zusammen Schauen“. Filme für abenteuerlustige Kinder und offenherzige Eltern. Filme, die am besten gemeinsam gesehen und wiedergesehen werden.

 

   

Zu seiner Zeit war DORNRÖSCHEN mit sechs Mio. Dollar die bis dahin teuerste Zeichentrickfilm-Produktion – und sie sollte wegen anfänglich mageren kommerziellen Erfolgs die letzte Adaptierung eines Märchenstoffs durch Disney für drei Jahrzehnte bleiben. Rückblickend gilt DORNRÖSCHEN allerdings als Animations-Meisterwerk. Die innovativen Hintergrund-Gemälde, die stark von mittelalterlicher Architektur und Malerei beeinflusst sind, stechen genauso heraus wie die nach Motiven von Tschaikowsky komponierte, Oscar-nominierte Filmmusik.

Die Geschichte der schönen Prinzessin, die durch einen schrecklichen Fluch einer bösen Fee verdammt ist, am Ende aber ihren geliebten Prinzen in die Arme schließen kann, besticht durch die gute Mischung aus Romantik, Spannung, Abenteuer, Magie, den Kampf des Guten gegen das Böse und das notwendige Happy End. Ein berühmtes, zeitloses Märchen, perfekt in Szene gesetzt.

 

In Kooperation mit wienXtra ||| Morawa-Kunden erhalten bei den Lichtspiele-Filmen eine Ermäßigung von € 1.-

     

   -

Pressestimmen

The masterpiece of the Disney Studios' postwar style. 
Chicago Reader

The colors are rich, the sounds are luscious and magic sparkles spurt charmingly from wands. 
New York Times

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP