Am 16. Oktober um 20:30 Uhr im Gartenbaukino

CINEMA NEXT ON TOUR | Herbst 2019

Junges Kino aus Österreich

Veranstalter Cinema Next

Termine

Kennen Sie … Helen Hideko? Oder Betty Blitz? Oder Rupert Höller? Oder Joachim Iseni? Martin Winter? Nein? Sollten Sie aber. Denn diese kreativen Köpfe präsentieren am 16. Oktober ihre neuesten Filme und zeigen, was der junge heimische Film zu bieten hat. 

Cinema Next ist wieder im Gartenbaukino zu Gast! Halbjährlich – immer im Mai und Oktober – und zum nun 17. Mal präsentiert die Initiative auf einer Kurzfilmtour in mehreren Städten junges Kino aus Österreich in außergewöhnlichen Programmen.

Das Programm in Wien versammelt dieses Mal Düster-Mysteriöses: Rupert Höller hat mit 1+1=1 ein poetisches wie zermürbendes Stück Kopfkino gestaltet: Ein junger Mann fühlt gleichzeitig alles und nichts. Die inhaftierte Kathi, herausragend gespielt von Anna Suk, fühlt im Kurzspielfilm Freigang von Martin Winter wohl eine ähnliche Ohnmacht: Den Tag, den sie draußen mit ihrem Kind verbringen kann, kann sie nur mit Mühe genießen. Im mysteriösen Experimentalfilm Shimmer von Betty Blitz tritt das Unbewusste der Dinge in Erscheinung. Bildgewaltig und ebenso (fieber-)traumhaft Helen Hidekos Hommage an das Nonsense-Gedicht Jabberwocky von Lewis Carroll in der 'gespiegelten' Filmversion Ykcowrebbaj. Zum Abschluss des Programms einer der spannendsten Kurzdokumentarfilme des Jahres, Fleischwochen von Joachim Iseni, über den Arbeitsalltag und Generationenkonflikt einer oberösterreichischen Bauernfamilie. Sollten Sie kennen, sollten Sie sehen! Informationen auf cinemanext.at

   

PROGRAMM:
1+1=1, von Rupert Höller, 2019, 7 min
Freigang, von Martin Winter, 2019, 35 min
Shimmer, von Betty Blitz, 2019, 5 min
Ykcowrebbaj, von Helen Hideko, 2018, 8 min
Fleischwochen, von Joachim Iseni, 2019, 37 min

Links

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP