LICHTSPIELE | 23. Februar & 7. März 2020

CHARLIE UND DIE SCHOKOLADENFABRIK

Ein Film von Mel Stuart

USA 1971
100 min, DF

Regie Mel Stuart
Drehbuch Roald Dahl, David Seltzer
Kamera Arthur Ibbetson
Schnitt David Saxon
Musik Leslie Bricusse, Anthony Newley
Darsteller Gene Wilder, Peter Ostrum, Jack Albertson, Roy Kinnear, David Battley, Leonard Stone
Ticketpreis Einheitspreis pro Ticket € 9,- Familienticket ab 2 Personen je € 6,-

Termine

Zu allen Filmen von LICHTSPIELE | FRÜHJAHR 2020

Sie können den aktuellen LICHTSPIELE-Leporello mit allen Infos zu Filmen und Spielzeiten auch >>> HIER <<< runterladen.

An ausgewählten Wochenenden zeigen wir Filme, die weder dezidierte “Kinderfilme” sind noch ausschließlich für Erwachsene gemacht wurden – Filme zum „zusammen Schauen“. Filme für abenteuerlustige Kinder und offenherzige Eltern. Filme, die am besten gemeinsam gesehen und wiedergesehen werden.

In Kooperation mit wienXtra 

     
 

   

In dieser ersten Verfilmung der berühmten literarischen Vorlage von Roald Dahl spielt Gene Wilder den Schokoladenfabrikanten Willy Wonka, der über ein Gewinnspiel fünf Kindern aus aller Welt die Möglichkeit gibt, seine mysteriöse und sagenumwobene Fabrik zu besichtigen. Die steckt nämlich voller Zauber und Wunder, süßer Geheimnisse und emsiger Oompah Loompahs.

Neben dem herzensguten aber bettelarmen Blondschopf Charlie haben vier sehr unterschiedliche und nicht nur angenehme und sympathische Kinder das große Los gezogen. Was sie alle nicht wissen: In seiner bunten Schokoladenwelt will Wonka den Charakter der Kinder testen und setzt sie jeder Menge unwiderstehlicher süßer Verführungen aus. Nur ein Kind soll den großen, überraschenden Preis am Ende gewinnen…
 

Pressestimmen

„Charlie und die Schokoladenfabrik, ein Kinderfilm, weist eine besondere Qualität auf, die meist sogar in Erwachsenenfilmen zu kurz kommt: Man weiß nie, was als nächstes passiert.“ 
San Francisco Chronicle

"Wahrscheinlich der beste Film seiner Art seit The Wizard of Oz. Er ist alles, was Familienfilme normalerweise zu sein behaupten, es aber nicht sind: Entzückend, lustig, beängstigend, aufregend und vor allem ein echtes Feuerwerk der Fantasie."
RogerEbert.com

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP