Am 23. November 2018 um 20:00 im Gartenbaukino!

Auftaktscreening MATANGI/MAYA/M.I.A.

Screening + Podium + Party

Veranstalter Rrriot Festival, Hyperreality & Gartenbaukino

Termine

Nach den fulminanten Premieren bei der Viennale startet der Film Matangi/Maya/M.I.A. - Ein Film von Steve Loveridge - ab 23.11. im Gartenbaukino - wir freuen uns, dass der Start von einer großartigen Auftaktveranstaltung begleitet wird - in Kooperation mit dem Rrriot Festival und Hyperreality!

Auftakt-Screening:

MATANGI / MAYA / M.I.A. 
Ein Film von Steve Loveridge
Großbritannien, Sri Lanka, USA 2018, 97 min, OmU
Am 23. November 2018 um 20:00

"MIA das ist Matangi „Maya“ Arulpragasam, Rap- und Hip-Hop-Ikone, aber auch Tochter des Gründers der Tamil Tigers und Politaktivistin für die verfolgte tamilische Minderheit in Sri Lanka. Tonfetzen und Text, Sounds und Beats fusionieren bei M.I.A. zu einem Londoner (post)migrantischen Mix, der einfährt – hochpolitisch nachdenklich und zugleich roh und ungehobelt. Kongenial und überaus kurzweilig collagiert Loveridge Bildmaterial aus 22 Jahren – Home Movies, Handyvideos, Musikclips – zum nachdrücklichen Porträt einer Musikerin zwischen Provokation und Starruhm." (Viennale, Barbara Kronsfoth)

Nach dem Film:

Panel: "M.I.A – Immigrant. Activist. Popstar."
Gespräch mit: Marlene Engel (Hyperreality), Adia Trischler (Series: Black),  Musikerin und Künstlerin SAEDI sowie Duffy Sylejmani alias Dacid Go8lin (FEMME DMC), Moderation Natalie Brunner (radio FM4)

Wer ist Mathangi "Maya" Arulpragasam aka M.I.A.?

Ein umstrittener Popstar? Eine musikalische Innovatorin? Kämpferin für Menschenrechte? Oder eine Frau, für deren Erfolg Männer Anerkennung finden? In diesem Panel wollen wir diese vielfältigen Identitäten und die Schnittstellen zwischen Popstardom und politischem Aktivismus mit unseren Gästen diskutieren.

Ab 22:30 Party - im Gartenbaukino Foyer mit Phil Iale

22.30 OIDA (RRRIOT / Sweet Heat)
00.00 – 01.30 Dalia Ahmed (FM4)
01.30 – End That Good Ẅibe Collective

TICKETINFO

€ 10,-

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP