Am 10. April ab 16:00 Uhr im Gartenbaukino!

AN AFTERNOON WITH LAURIE PENNY

Lesung + Talk + Screening

Veranstalter
TICKETS € 15,- | € 12,- (ermäßigt/Studierende)

Termine

Hosted by

Buch- und Drehbuchautor:in und Journalist:in Laurie Penny kommt im Rahmen einer Lesereise LIVE nach Wien - zu uns ins Gartenbaukino. Der Nachmittag wird gerahmt mit einer Podiumsdiskussion und einem Filmscreening der überragenden Doku REBEL DYKES.

Book and screenplay author and journalist Laurie Penny comes to Vienna as part of a reading tour - LIVE at Gartenbaukino. The afternoon will be framed with a panel discussion and the screening of great documentary REBEL DYKES.


Ablauf:

16:00 Lesung mit Laurie Penny
im Anschluss: Talk (Moderation: Denice Bourbon) mit Laurie Penny, Jules Gleeson (Historikerin/Journalistin), Faris Cuchi (LGBTIQ advocate) und Anahita Neghabat (Sozialwissenschaftlerin, Künstlerin)

danach Filmscreening:
REBEL DYKES
Ein Film von Harri Shanahan and Siân A. Williams
UK 2021, 92 min, OV

Schedule:

16:00 reading with Laurie Penny
afterwards: talk (moderated by Denice Bourbon) with Laurie Penny, Jules Gleeson (queer historian and Londoner, based in Vienna), Faris Cuchi (LGBTIQ advocate) and Anahita Neghabat (social scientist and artist).

afterwards film screening:
REBEL DYKES
A film by Harri Shanahan and Siân A. Williams
UK 2021, 92 min, OV

Zum Buch:

Eine sexuelle Revolution hat begonnen, und diesmal wird sie nicht aufzuhalten sein. Sie beginnt überall da, wo Frauen, queere, nonbinäre und trans Personen, vor allem jene, die nicht der weißen Mehrheitsgesellschaft angehören, aufstehen und nicht länger bereit sind, ihren Körper als jemandes anderen Besitz zu begreifen. Unsere Zeit der Krisen ist dank ihnen zugleich eine Zeit der produktiven Transformation, voller tiefgreifender und dauerhafter Veränderungen in unserem Verständnis von Gender, Sex und der Frage, wessen Körpern und wessen Worten Bedeutung beigemessen wird.

Mitreißend und scharf schreibt Laurie Penny über Sex und Macht, Trauma und Widerstand. Über die Krise der Demokratie, die Krise weißer Männlichkeit und die Rückzugsgefechte derer, die Angst vor Machtverlust haben.

Laurie Penny fordert eine Kultur des Consent, die weit über Sex hinausgeht: Auch in Arbeitsverhältnissen, in Systemen der politischen Repräsentation, im Miteinander müssen wir zu einer Logik des fortlaufend ausgehandelten Einvernehmens finden, um individuelle und kollektive Traumata zu heilen und zukünftige zu verhindern.

Laurie Penny, geboren 1986 in London, ist Buch- und Drehbuchautorin und Journalistin. Studium der englischen Literaturwissenschaft in Oxford, Nieman Fellowship für Journalismus in Harvard. Penny publizierte u.a. im Guardian, New Statesman, Time Magazine, New York Times und Vice über Politik, soziale Gerechtigkeit, Popkultur und Feminismus. Als Drehbuchautor:in wirkte Penny an den Serien »The Nevers«, »The Haunting of Bly Manor« und »Carnival Row« mit.

This is a story about how modern masculinity is killing the world, and how feminism can save it. It's a story about sex and power and trauma and resistance and persistence.It's a story about how you can track the crisis of democracy against the crisis of White masculinity, and how the far right is rising in response to both.

It's a story about a social change. And at the centre of that story is one simple idea: we are in the middle of a sexual revolution. Laurie Penny charts how, in our era of crisis, we are also witnessing a productive transformation: profound and permanent changes in how we define gender, sex, consent and whose bodies matter. These changes threaten the social and economic certainties that form our world. They threaten existing power structures, and they undermine the authority of institutions from the waged workplace to the nuclear family. No wonder the far right is fighting back so hard. Sexual Revolution is a hand grenade of a book: both a manifesto for social change and a story of how feminism can save us.

Bei der Veranstaltung wird es im Kino einen Büchertisch geben. Laurie Penny wird auch signieren - u.a. ihr neues Buch. Danke an die Buchhandlung Löwenherz!

Zum Film:

REBEL DYKES
Ein Film von Harri Shanahan and Siân A. Williams
GB 2021, 92 min, OV

REBEL DYKES is a rabble-rousing documentary set in 1980s post-punk London. The unheard story of a community of dykes who met doing art, music, politics and sex, and how they went on to change their world.

REBEL DYKES kommt in seiner ganzen ass-kicking und leather-wearing Pracht daher. Der Film folgt einer engen Freundes-Gruppe, die sich im Friedenscamp Greenham Common kennenlernten und später zu Künstler:innen, Performer:innen, Musiker:innen und Aktivist:innen in London wurden.

In einer berauschenden Mischung aus Animationen, Archivmaterial und Interviews wird die Geschichte einer radikalen Szene erzählt: Hausbesetzungen, BDSM-Nachtclubs, Anti-Thatcher-Kundgebungen, Proteste mit Forderungen nach Maßnahmen gegen AIDS und die enge Bindung an die Familien, die man sich ausgesucht hat. Dies ist ein außerordentlich privater Einblick in eine vergangene Welt von Menschen, die ihre Politik aus tiefster Überzeugung lebten. Und: sie sind auch noch da, um davon zu erzählen.

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

#kinodenktweiter

Die Umwelt- und Nachhaltigkeits-Initiative des Gartenbaukinos.
Lesen Sie mehr...

TOP