A Rising Shine – Weltpremiere

Am 6. November um 20:30

Veranstalter Rise & Shine Festival

Termine

A RISING SHINE ist ein Dokumentarfilm von Lukas Jakob Löcker – er beleuchtet ein utopisches Konzept, einen kleinen Ort, ein Musikfestival und Österreichische Sound System Kultur!

Sound System Kultur erlebt aktuell rund um den Globus eine neue Blütephase und hat mit dem „Rise & Shine Festival” ein einzigartiges Musikereignis hervorgebracht. Regisseur Lukas Jakob Löcker hat das als Geheimtipp gehandelte Festival vier Jahre lang mit der Kamera begleitet und ist dessen Ursprüngen – vom Notting Hill Carnival in London, über die Punk-Bewegung in Wien, bis zur Ruine von Falkenstein – nachgegangen.

A Rising Shine ist allerdings nicht nur eine Musikfestival-Doku, sondern vor allem eine Erzählung über Gemeinschaft – und eine Spurensuche nach den Traditionen, Ritualen und Geschichten, die diese bedingt. Der Film zeigt, wie Menschen unabhängig von Alter und Herkunft, mit unterschiedlichsten Hintergründen und Prägungen zusammenkommen, um für drei Tage etwas höchst Bedeutendes für ihre Community zu erschaffen.

   

Dieser weite Weg zum eigenen Musikfestival wird beleuchtet und von den Organisator*innen um „Shalamanda Hifi“, Festivalbesucher*innen aus aller Welt, ehrenamtlichen Helfer*innen, Einwohner*innen der 500-Seelen-Gemeinde Falkenstein und performenden Künstler*innen kommentiert. Ohne von einem allwissenden Erzähler unterbrochen zu werden, erklären sie in eigenen Worten, welche individuelle Bedeutung dieser Kulturevent für sie erzeugt.

Alle bringen unterschiedliches Vorwissen und ein anderes Level der inhaltlichen Reflexion mit – verschiedene Vorstellungen, Auffassungen und Motivationen treten in Dialog, und werden zur Diskussion gestellt. Dabei entstehen natürlich auch Widersprüche, die nicht ausgeblendet werden, und zur weiteren Auseinandersetzung einladen. Diese inhomogene Diversität bildet die ganz spezielle Basis des Festivals und somit auch des Filmes – was aus alternativen Lebensentwürfen, Rastafari-Mystik, viel DIY-Spirit und einer grenzenlosen Begeisterung für Musik entsteht, ist nicht Cultural Appropriation, sondern im wahrsten Sinne des Wortes, Kultur. Riddim full a culture, yʼall!



A RISING SHINE
Dokumentarfilm AT 2017, 98 min, OmdU
Regie & Produktion: Lukas Jakob Löcker
---

BEGINN 20:30, anschließendes Filmgespräch mit dem Regisseur
Im Anschluss Ausklang im Foyer mit musikalischer Untermalung von Mogli / Treasure Isle

 

TICKETS

Tickets gibt es ausschließlich hier:
VVK & Reservierung: tickets@risingshine.at

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP