GONG

Die permanente Klanginstallation im Gartenbaukino


Der GONG war über viele Jahrzehnte hinweg fixer Bestandteil der klassischen Inszenierung eines Kino-Abends. Diese Inszenierung bestand aus einem ausgiebigen Beiprogramm: Werbungen, Kulturfilme, Wochenschauen und auch die legendäre Modenschau waren vor dem eigentlichen Hauptfilm zu sehen.

Um den unmittelbaren Beginn des Hauptfilms auditiv zu unterstreichen wurde händisch - vom Vorführer, aus der Kabine - ein Dreiklang ertönt. Ein Moment der Fokussierung und eine kleine, symbolische Ouvertüre zum Höhepunkt des Abends.

Das Gartenbaukino lässt diese Tradition wieder aufleben, in Form einer künstlerischen Aufgabenstellung. Jedes Jahr bitten wir eine/n KlangkünstlerIn mit Bezug zum Haus um seine bzw. ihre Interpretation eines solchen Gongs.

Den Anfang machte der legendäre Sounddesigner, Kurator und Musiker SCANNER, der 2009 im Rahmen einer Kooperation von Wien Modern und Gartenbaukino den Film DR. JEKYLL & MR. HYDE (USA 1920) live vertont hat. Sein <<ScanGong 3>> läuft weiterhin vor jeder Vorstellung im regulären Programm.

Ab Herbst 2016 wird dann eine international bekannte österreichische Komponisten mit ihrem Beitrag zu hören sein - Details dazu in Bälde, wir freuen uns schon!

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!
Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP