Sofia Coppola | Die frühen Filme

THE VIRGIN SUICIDES

Ein Film von Sofia Coppola

USA 1999
97 min, OV, 35mm

Regie Sofia Coppola
Drehbuch Sofia Coppola nach dem gleichnamigen Roman von Jeffrey Eugenides
Kamera Edward Lachman
Schnitt James Lyons, Melissa Kent
Musik Air
Ausstattung Jasna Stefanovic
Szenenbild Megan Less
Kostüm Nancy Steiner
Darsteller James Woods, Kathleen Turner, Kirsten Dunst, Josh Hartnett, Scott Glenn, Michael Paré, Danny DeVito

Termine

Anlässlich von THE BEGUILED, dem schönen neuen Film von Sofia Coppola, für den sie in Cannes mit dem Preis für die Beste Regie ausgezeichnet wurde und der in unserem regulären Programm läuft, spielen wir im Juli eine Auswahl ihrer frühen Filme: THE VIRGIN SUICIDES, LOST IN TRANSLATION und MARIE ANTOINETTE.

 

 

In einer ruhigen konservativen amerikanischen Kleinstadt der 70er-Jahre unternimmt die 13jährige Cecilia Lisbon einen Selbstmordversuch. Sie ist eine von fünf überaus hübschen Schwestern im Teenageralter, und der Zwischenfall dient dazu, die gesamte Familiengeschichte zu erzählen, und zwar aus der Perspektive der Jungen aus der Nachbarschaft, die besessen sind von den fünf rätselhaften und faszinierenden Schwestern. Der Film bezieht seinen schwarzen Humor aus dem Leben der Teenager. Nach und nach beginnt sich die Familie von Freunden und Nachbarn abzukapseln, und den Mädchen wird es untersagt, nach draußen zu gehen. Als sich die Situation immer mehr zuspitzt, beschließen die Jungen, die fünf Mädchen aus ihrer Isolation zu retten.

Sofia Coppola rettet auf bemerkenswerte Weise die Welt des Heranwachsen aus ihrer üblichen filmischen Sphäre der American Pies und der Witze übers Furzen, indem sie die melancholischen Elemente enthüllt, die normalerweise vom Teenager-Genre übersehen werden: Verzweiflung, Sehnsucht, Hingabe und jenen schmerzlichen Moment am Ende der Jugend, wenn die Hoffnungen für die Zukunft in Sehnsucht nach der Vergangenheit umschlagen. The Virgin Suicides basiert auf dem gefeierten Roman von Jeffrey Eugenides. Sofia Coppolas Film spielt selbstbewusst seine komischen Momente aus, die sich aus ungeschickter Teenager-Zögerlichkeit und der vorstädtischen Ahnungslosigkeit der 70er Jahre ergeben. Coppolas herausragendste Leistung ist es jedoch, über die bewährten Genrekonventionen hinauszugehen und eine romantische, bisweilen mythische Kraft nicht nur zu behaupten, sondern auch mutig zu entdecken. 

   

Pressestimmen

Don’t argue with me on this one: THE VIRGIN SUICIDES, Sofia Coppola's 1999 debut feature, is a masterpiece. It's a poignant portrayal of white middle class suburbia, where the cloying summer humidity is a metaphor for the claustrophobic atmosphere created by parents who are terrified of their children's potential to become adults.

Vice

Nach eigenem Drehbuch gelang Sofia Coppola mit THE VIRGIN SUICIDES ein subtil suggestives Werk, das ihren stilsicheren Sinn für Komposition und Musik erstmals unter Beweis stellt und eine zart humorige, zugleich schwermütige Atmosphäre kreiert.

critic.de

There's a melancholy sweetness here, a gentle humor that speaks to the angst and awkwardness of girls turning into women, and the awe of boys watching the transformation from afar.

The Philadelphia Inquirer

A disarmingly poetic - and specifically female - vision of adolescence that it belongs in a category of its own.

Seattle Times

A surprisingly intricate struggle with absence, grief, and memory.

The New Yorker

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!
Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP