STANLEY KUBRICK - EINE WERKSCHAU

THE SHINING

Ein Film von Stanley Kubrick

USA 1980
119 min, 119 min / 144 min OmU, 2K DCP, 1.85:1

Regie Stanley Kubrick
Drehbuch Stanley Kubrick, Diane Johnson
Kamera John Alcott
Schnitt Ray Lovejoy
Musik Wendy Carlos, Rachel Elkind
Szenenbild Leslie Tomkins
Kostüm Milena Canonero
Darsteller Jack Nicholson, Shelley Duvall, Danny Lloyd

Termine

Die Frage, was es genau mit dem Zimmer 237 des Overlook-Hotelpalasts im tiefverschneiten Colorado auf sich hat, ist Kernteil von weitreichenden Interpretations- und Verschwörungstheorien. Und Indiz dafür, wie schillernd Kubrick eine im Kern geradlinige Erzählung verfremdete. Stephen King, der Autor der Romanvorlage, hatte an eine Spukhaus-Geschichte gedacht, Kubrick fand es inszenatorisch lohnender, die wachsende Psychose eines Familienvaters ins Zentrum zu stellen und die übersinnlichen Seher-Fähigkeiten des kleinen Sohnes kühl zu instrumentalisieren.

Jack Nicholson erhielt die Erlaubnis, seine seit den frühen Arbeiten für Roger Corman entwickelten Manierismen effektbewusst auszuspielen, Shelley Duvalls cartooneskes Porträt der überforderten Ehefrau war ebenso zweckdienlich wie die zurückhaltende Mimik von Danny Lloyd als Sohn. Stephen Kings eher religiöses Motiv des auf einem Ort lastenden Fluchs wurde von Kubrick gemeinsam mit der Romanautorin Diane Johnson abgewandelt - hin zu einer Auslotung der Eigendynamik von Wahnideen und -bildern an einem abgeschiedenen Ort ohne gesellschaftliches Korrektiv. Revolutionär im Genrekontext war auch die Verwendung von Musik der klassischen e-Moderne, oft nur in Fragmenten: Stücke von György Ligeti, Krzysztof Penderecki oder Béla Bartók. 

 

Die Vorstellung am 3. Oktober wird presented by:

  

 

 

Verleih

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!
Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP