Am 5. September um 20:00 im Gartenbaukino

PREMIERE: DIE BESTE ALLER WELTEN

Ein Film von Adrian Goiginger

Veranstalter RitzlFilm / Polyfilm Verleih

Termine

Am 5. September laden RitzlFilm und Polyfilm zur Premiere von DIE BESTE ALLER WELTEN von Adrian Goiginger im Gartenbaukino, in Anwesenheit der Regie, SchauspielerInnen und Filmteam!
Der Debütfilm des Regisseurs ist bereits auf vielen Festivals gefeiert worden und hat zahlreiche Preise bekommen, darunter den Publikumspreis der Diagonale sowie mehrere Auszeichnungen für die Schauspielerin Verena Altenberger. 

 

TICKETINFO

Kaufkarten um Einheitspreis €9,50 für die Premiere können ab sofort über die Gartenbaukino Homepage reserviert werden und müssen zwischen dem 25. August und 3. September im Kino abgeholt und bezahlt werden.

Sitzplätze werden bei Abholung nach dem 'first come, first serve" Prinzip vergeben

 

INHALT

Der siebenjährige Adrian wächst in Salzburg auf. Seine junge Mutter Helga und ihr Freund sind heroinabhängig, der leibliche Vater starb bereits vor seiner Geburt. Helga liebt ihren Sohn über alles. Sie ist zerrissen zwischen ihrem Vorsatz, die bestmögliche Mutter für ihren Sohn zu sein, und dem Zwang, ihrer inneren Leere mit Drogenkonsum zu begegnen. In dieser Welt ist Existenznot der Normalzustand. Das wenige zur Verfügung stehende Geld wird für Heroin ausgeben, und obwohl Adrians Mutter immer wieder versucht, von den Drogen loszukommen, verliert sie den Kampf regelmäßig. Für den kleinen Adrian ist auch das alles Alltag. Seine Welt ist voller Abenteuer und Erlebnisse, er genießt eine glückliche Kindheit. Dass dieses Glück kein harmloses Idyll ist, versteht sich von selbst. Als Helga sich der Sucht stellt und eine Entziehungskur macht, bedeutet das auch, dass sie das Sorgerecht für ihren Sohn, zumindest vorläufig, an das Jugendamt abtritt. Eine große Liebe vor einer noch viel größeren Prüfung.  (Berlinale)

 

Regisseur Adrian Goiginger erzählt in seinem Spielfilmdebüt die Geschichte seiner Kindheit aus der Perspektive eines Siebenjährigen, der sich trotz allem geborgen und behütet fühlt. Es ist eine berührende wie schonungslose Hommage an seine Mutter, eine starke Frau, die immer versucht hat, den widrigen Umständen zu trotzen. Goiginger gelingt eine einzigartige Geschichte über die Liebe, gleichzeitig zeichnet er eine authentische Milieustudie über Menschen, die der Drogensucht verfallen sind.

  

Pressestimmen

Ein wahrhaftiger Film über die bedingungslose Liebe. Was für eine Entdeckung!

Kleine Zeitung

Ein vortreffliches Beispiel, dass Drama und Publikums-Liebling einander nicht ausschließen müssen.

Wiener Zeitung

Ein solch wahrhaftiger und wahrhaft aufwühlender Film ist selten. Adrian Goiginger ist ein Meisterwerk gelungen.

kino-zeit.de

 

FESTIVALS & PREISE

Berlinale 2017 Sektion “Perspektive Deutsches Kino”: Kompass-Perspektive-Preis
Vienna Film Awards 2017: Young Director Award
Diagonale - Festival des österreichischen Films 2017:
BESTE SCHAUSPIELERIN - Verena Altenberger
BESTES SZENENBILD - Veronika Merlin
DIAGONALE PUBLIKUMSPREIS

Links

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!
Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP