MUSICALS! | 20.1., 22.1. und 19.2.

LES DEMOISELLES DE ROCHEFORT

Ein Film von Jacques Demy

F 1967
122 min, OmeU, restaurierte Fassung

Regie Jacques Demy
Drehbuch Jacques Demy
Kamera Ghislain Cloquet
Schnitt Jean Hamon
Musik Michel Legrand
Darsteller Catherine Deneuve, Françoise Dorléac, Danielle Darrieux, Gene Kelly, Michel Piccoli

Termine

MUSICALS! - Große Musical-Klassiker auf der großen Leinwand

Drei Jahre nach PARAPLUIES... ließ Jacques Demy ein weiteres Mal noch die Musik, den Tanz und die Farben sprechen. Die Zwillingsschwestern Delphine (Catherine Deneuve) und Solange (gespielt von Deneuves echter Schwester Françoise Dorléac), die eine Musik-, die andere Tanzlehrerin, träumen in der kleinen Küstenstadt Rochefort von der Karriere in Paris und der großen Romanze. Während eines Jahrmarkt-Wochenendes begegnen sie und die diversen Protagonisten des Films, darunter auch Michel Piccoli und Gene Kelly, einander immer wieder, auf der Suche nach ihrer großen Liebe - ohne zu merken, dass sie direkt vor ihnen ist. Ein lebensfrohes Musical voller geistreicher Dialoge und Songtexte, dessen Plot durchaus einer Shakespeare-Farce ähnelt. Larger than life.

   

Pressestimmen

A euphoric swirl of sherbet colors, Jacques Demy's Hollywood-musical homage The Young Girls of Rochefort (1967) elevates even the most mundane actions to the spectacular ...

The Village Voice

An intriguing mix of French New Wave and Hollywood Musical, this still succeeds in sweeping you off your feet.

Empire Magazine

It has charm, sustained human observation, mixed with catchy music, dances and songs to come up as a tuner with grace and dynamism.

Variety

There's something irresistibly swinging, even promiscuous, about the whole affair.

The Guardian

Reminiscent of a Shakespearean comedy and seems to tap into a romantic yearning that is hardwired into our DNA. Absolutely sublime.

The Times

What makes the film so lovable and still so gladsomely alive today is how closely it hews to Demy’s distinctive, celebratory vision of life.

The Telegraph

Verleih

Ciné Tamaris

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!
Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP