Exklusiv im Gartenbaukino | Bis 25.1.

FRANCOFONIA

Ein Film von Aleksander Sokurov

F/D/NL 2014
87 min, OmU

Regie Alexander Sokurov
Drehbuch Alexander Sokurov
Kamera Bruno Delbonnel
Schnitt Alexei Jankowski, Hansjörg Weissbrich
Ton André Rigaut, Jac Vlesshouwer
Musik Murat Kabardokov
Kostüm Colombe Lauriot Prevost
Darsteller Louis-Do de Lencquesaing, Benjamin Utzerath, Johanna Korthals Altes, Vincent Nemeth

Termine

FRANCOFONIA erzählt die Geschichte von zwei Männern und einer bemerkenswerten "Zusammenarbeit": Louvre-Direktor Jacques Jaujard und Franz Graf Wolff Metternich, Leiter des deutschen Kunstschutzes im 2. Weltkrieg. Zunächst Feinde, wurden sie zu treibenden Kräften für die Bewahrung von Museumsschätzen. Aleksander Sokurov erkundet das Verhältnis zwischen Kunst und Macht, das Museum als lebendiges Beispiel von Zivilisation sowie die Frage, was die Kunst über uns selbst aussagt – auch inmitten eines der blutigsten Konflikte, den die Welt jemals gesehen hat.

   

"Sokurov erzählt von historischen Ereignissen und kommentiert gleichzeitig aktuelle Ereignisse. Er kombiniert historische Dokumente mit nachgespielten Szenen, oder Szenen, die er historischen Figuren andichtet. Sokurov selber liefert in einem langen Monolog aus dem Off seine Kultur- und Geschichtsphilosophie und zieht Parallelen zu Sankt Petersburg, wo die Ermitage und ihre Kunstschätze während des Krieges geplündert und zerstört wurden. Ein recht bildungsbürgerliches Stück Kino ist das, wunderbar kunstvoll gebaut mit einer sehr ausgefeilten Tonspur und großartigen Aufnahmen von Kunst. Etwas angestaubt, könnte man meinen, aber plötzlich merkt man: Das Nachdenken über Kulturgüter und ihre Bedeutung für die Menschen ist gerade wieder sehr aktuell." (Viennale / Brigitte Häring)

   

Verleih

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP