STANLEY KUBRICK - EINE WERKSCHAU

Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love The Bomb (Dr. Seltsam oder: wie ich lernte, die Bombe zu lieben)

Ein Film von Stanley Kubrick

USA 1964
93 min, OV, 35mm, 1.66:1, s/w

Regie Stanley Kubrick
Drehbuch Stanley Kubrick, Terry Southern, Peter Bryant
Kamera Gilbert Taylor
Schnitt Anthony Harvey
Musik Laurie Johnson
Szenenbild Peter Murton
Darsteller Peter Bull, Peter Sellers, George C. Scott, Sterling Hayden, Keenan Wynn, Slim Pickens, James Earl Jones

Termine

Es war die Ära der oberirdischen Atomversuche und, keine Frage, die Ingenieure waren auch stolz über die eigenwillige Schönheit einer detonierenden Wasserstoffbombe. Kubrick zollt dem ebenso Tribut wie der Ästhetik von anfliegenden B-52-Bombern – nur um dies in den Dienst einer schwarzen Satire zu stellen, die ausbreitet, was passieren kann, wenn menschlich unreife Militärangehörige außer Kontrolle geraten.

Voll von Kommunistenparanoia und Sexualneurosen ist Fliegergeneral Jack D. Ripper (Sterling Hayden mit markenzeichenhafter Knorrigkeit), der sich auf seinem Außenposten überraschend zu einem atomaren Erstschlag entschließt. Den ewigen Footballspieler gibt sein Kollege Turgidson – eine Paraderolle für George C. Scott, wie er bei aller Dramatik seine Begeisterung nicht zügeln kann, wozu seine „Playboy“-lesenden Bomberpiloten in der Lage sind. Zur allgemeinen Popkultur wurden die von Satiriker Terry Southern mitgeschriebenen Kulminationsszenen im (zur Enttäuschung von Ronald Reagan fiktiven) war room des US-Präsidenten, von Ken Adams in einem Proto-James-Bond-Stil gestaltet. Auftritt Peter Sellers (in einer von drei Filmrollen) als groteske Travestie eines ehemaligen NS-Wissenschaftlers und Postapokalypse-Theoretikers.

Verleih

Trailer

Trailer ansehen

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!
Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP