Nacht von FR auf SA um 23:00 und 1:15

Die Nacht der Programmkinos 2017

Les Demoiselles de Rochefort & Guy And Madeline On A Park Bench

Veranstalter

Termine

2011 fand die NACHT DER PROGRAMMKINOS zum ersten Mal statt und war ein voller Erfolg. Inzwischen ist diese Veranstaltung aus dem jährlichen Kino-Kalender nicht mehr wegzudenken. An der nunmehr siebenten NACHT DER PROGRAMMKINOS werden österreichweit 15 Kinos mitwirken.

Premieren, Previews, Wiederaufführungen von Filmklassikern, Kurzfilme und Diskussionsveranstaltungen laden die Zuschauer zu einem abwechslungsreichen Streifzug durch die Welt der Programmkinos ein.

Ein Fest des anspruchsvollen Films bei freiem Eintritt.

KEINE RESERVIERUNGEN MÖGLICH!
AB 17:00 WERDEN ZÄHLKARTEN AUSGEGEBEN

PROGRAMM GARTENBAUKINO

23:00

LES DEMOISELLES DE ROCHEFORT
Ein Film von Jacques Demy
F 1967, 122 min, OmeU

Mit Catherine Deneuve, Françoise Dorléac, Danielle Darrieux, Gene Kelly, Michel Piccoli 


Drei Jahre nach dem sensationellen Erfolg mit dem Musical LES PARAPLUIES DE CHERBOURG, das einer jungen Catherine Deneuve den weltweiten Durchbruch bescherte, ließ Regisseur Jacques Demy ein weiteres Mal die Musik, den Tanz und die Farben sprechen. Die kleine Küstenstadt Rochefort wird zum Schauplatz eines lebensfrohen Reigens an großen Träumen, Hoffnungen, verpassten Gelegenheiten und gefundener Liebe. Larger than life.

 

01:15

GUY AND MADELINE ON A PARK BENCH
Ein Film von Damien Chazelle
USA 2009, 84 min, OV 

 



Dem damals 24-jährigen Damien Chazelle (LA LA LAND) ist 2009 mit GUY AND MADELINE... ein eigenwilliges, poetisches und melancholisches Debüt gelungen, in dem die Song- und Tanz-Nummern einem Überschwang an Emotionen der liebeskranken Charaktere entspringen. In Schwarzweiß gedreht, mit Laiendarstellern und Musikerkollegen, aufgenommen in den einfachen Wohnungen seiner Figuren und in den Straßen und Parks des herbstlichen Boston, entfaltet Chazelles Film einen rauen Charme, angesiedelt irgendwo zwischen den Filmen von Jacques Demy und John Cassavetes. Liebesgeschichten, Begegnungen, Improvisationen und Spaziergänge, dazwischen leichte Gesangsnummern und musicalartige Passagen, die sich beinahe mühelos auflösen im Straßengewirr und -lärm. Eine echte Entdeckung. 

Links

wussten Sie dass ...

  • bei der Eröffnung im Dezember 1960 Kirk Douglas anwesend war?
  • das Kino anfangs 900 Sitzplätze hatte?
  • das Gartenbaukino mit 736 Sitzplätzen der größte Kinosaal Wiens ist?
  • das Kino seinen Namen der "k.k. Gartenbau-Gesellschaft" zu verdanken hat, in dessen Ringstraßen-Palais das alte Gartenbau-Kino 1919 errichtet wurde?
  • das Gartenbaukino als erstes Kino Österreichs 70mm spielen konnte?
  • das Kino seit Anfang 2016 wieder 70mm spielfähig ist?
  • die Viennale bereits seit 1973 das Gartenbaukino als Spielstätte nutzt?
  • es bis Anfang der 80er Jahre vor den Vorstellungen eine Modeschau gab, wo aktuelle Kollektionen der großen Modehäuser präsentiert wurden?
  • die analogen Projektoren (Philips DP70 mit den Seriennummern 2032 und 2038) seit Eröffnung die selben und nach wie vor in Betrieb sind?
  • im Saal des Kinos 383 Glühbirnen installiert sind?
  • das Gartenbaukino als einziges Kino Österreichs mit einer Cinerama-Leinwand ausgestattet war?
  • der Preis einer Kinokarte im Gartenbaukino bei Eröffnung 1960 zwischen 12 und 40 Schilling lag?

Bausteinaktion

Support your local cinema!
Zur Erhaltung und Renovierung des Gartenbaukinos

Gartenbaukino zu kaufen

Alles was ein Gartenbaukino Herz begehrt gibt es jetzt hier in unserem Shop zu kaufen. Gartenbaukino zu kaufen

Philiale im Gartenbaukino

Buffet, Bar, Tanzpalast. Mit Nachspann und Filmkiosk. Täglich ab Kassabeginn bis nach der letzten Vorstellung. Philiale im Gartenbaukino

TOP